Regenbogenbrücke

…sie sind gegangen…

Für Ram­bo ein neu­es Zuhau­se zu fin­den, war für uns Tier­schüt­zer eine Her­zens­an­ge­le­gen­heit und ganz beson­ders für sei­ne Ver­mitt­le­rin. Immer 
Zak, von sei­ner Fami­lie Filou genannt, ist am 04. März 2021 über die Regen­bo­gen­brü­cke gegan­gen. Sei­ne Fami­lie hat uns folgende 
6 Jah­re leb­te Zero in einem spa­ni­schen Tier­heim, bis wir ein Zuhau­se für ihn fin­den konn­ten. Im Novem­ber 2020 reiste 
Sirio hat­te sein gan­zes Leben für sei­nen Jäger gear­bei­tet. Dann wur­de er älter und lang­sa­mer er alt und wur­de nicht 
Com­ba wur­de ver­mut­lich im März 2020 gebo­ren und muss­te in ihrem jun­gen Leben schon die Erfah­rung machen, uner­wünscht zu sein 
Tar­zan hat sich auf den Weg gemacht. Sei­ne tief­trau­ri­ge Pfle­ge­fa­mi­lie hat uns die­se Zei­len geschickt: Unse­rem gelieb­ten Tar­zan zum Abschied 
Das ist Tar­zan - was für eine trau­ri­ge Gestalt …war er - und der Name pass­te so gar nicht zu 
2017 konn­ten wir für die klei­ne Spa­nie­rin Chip­sa ein neu­es Zuhau­se fin­den. Dort wur­de sie lie­be­voll Chip­pi genannt und konnte 
Viz­la Troy wur­de von sei­ner Fami­lie Anfang Dezem­ber 2010 vom Flug­ha­fen abge­holt, also vor fast 10 Jah­ren. Troy kam aus