Sauron

SauronBB_Sept2022
Schäferhund, geb. 09/​2020, ca. 55 cm, Standort: DE, PLZ 39…

Sau­ron – ein Schä­fer­hund der sei­nem Men­schen über­all­hin folgt. Nur wo sind die­se Men­schen, denen Sau­ron fol­gen darf? Der schwar­ze Schä­fer­hund­rü­de mit den kas­ta­ni­en­brau­nen Augen ist ein typi­scher Ver­tre­ter sei­ner Ras­se. Es gibt nichts wich­ti­ge­res für ihn, als alles rich­tig zu machen – dem Men­schen gefal­len zu wol­len liegt die­sen Hun­den im Blut.

Als Sau­ron zu unse­ren spa­ni­schen Kol­le­gen ins Tier­heim kam, wuss­te man lei­der nichts über sein bis­he­ri­ges Leben. Der noch jun­ge Rüde benahm sich wie ein typi­scher Schä­fer­hund, sehr men­schen­be­zo­gen und offen. Im Dezem­ber 2021 reis­te er in eine Pfle­ge­stel­le nach Deutsch­land und fand sich dort lei­der nicht zurecht. Er woll­te sei­ne Pfle­ge­fa­mi­lie nicht mit der vor­han­de­nen Hün­din tei­len. Auch drau­ßen zeig­te sich die­se Eifer­sucht in Form von Lei­nen­ag­gres­si­on, so dass wir Sau­ron ein inten­si­ves Rund-um-die Uhr-Trai­nings­pro­gramm in einer Hun­de­pen­si­on ver­ord­net haben. Wie es scheint, hat frü­her nie­mand mit ihm gear­bei­tet und ihm das Hun­de­ein­mal­eins für Schä­fer­hun­de erklärt, und so such­te sich Sau­ron selbst sei­nen Weg.

Der Hun­de­trai­ne­rin gelang es sofort, Zugang zu Sau­ron zu fin­den, denn er war nach wie vor sehr men­schen­be­zo­gen. Außer­dem ist der Gute ziem­lich ver­fres­sen und dadurch ein bereit­wil­li­ger Trai­nings­part­ner. Und nicht nur das, Mus­ter­schü­ler Sau­ron ist mitt­ler­wei­le ein vier­pfo­ti­ger Trai­nings­part­ner. Die Trai­ne­rin schreibt uns dazu: Sau­ron hilft uns bei Ein­schät­zun­gen und Trai­nings von Hun­den, die Pro­ble­me mit Hun­de­be­geg­nun­gen haben. Nie­mand kann sich vor­stel­len, dass der sou­ve­rä­ne Schwar­ze an unse­rer Sei­te mal selbst sol­che Pro­ble­me gehabt haben soll. Gekonnt steht er drü­ber, selbst wenn sein Gegen­über an der Lei­ne völ­lig ausrastet.

Wir haben eini­ge Vide­os von Hun­de­be­geg­nun­gen an der Lei­ne bekom­men, vor­bild­li­cher könn­te eine sol­che Begeg­nung nicht laufen.

Wir suchen Paten für Sauron

Wir freu­en uns sehr, dass Sau­rons Trai­ning so erfolg­reich war. Aber das kos­tet natür­lich Geld, das wir ger­ne dafür ein­ge­setzt haben, damit Sau­ron eine Chan­ce auf ein tol­les Zuhau­se bekommt. Zur Finan­zie­rung der Trai­nings­kos­ten suchen wir daher Men­schen, die eine Paten­schaft für Sau­ron über­neh­men. Unser Paten­for­mu­lar fin­den Sie hier:

Saurons Daten im Überblick

  • Schä­fer­hund
  • geb. 09/​2020
  • ca. 55 cm Schul­ter­höhe/​20 kg
  • kas­triert
  • ver­träg­lich mit Rüden und Hündinnen
  • geimpft, gechipt, EU-Pass
  • Stand­ort: DE, PLZ 39…

Schutz­ge­bühr: 425,--€ (inkl.75,-- € Transportkostenpauschale)

Wir suchen für die­sen Hund eine Pfle­ge­stel­le und wür­den uns über ein Ange­bot sehr freu­en. Wei­te­re Infor­ma­tio­nen fin­den Sie unter die­sem Link: Pfle­ge­stel­len­in­for­ma­tio­nen

Sau­rons Trai­ne­rin schil­dert ihn als einen Hund, der sich gut erzie­hen lässt und so konn­ten der Rück­ruf und das Ver­hal­ten im direk­ten Kon­takt mit ande­ren Hun­den eben­falls gut trai­niert werden: 

Im Direkt­kon­takt mit ande­ren Hun­den hat sich sein Ver­hal­ten auch erheb­lich ver­bes­sert, in aller Regel ist er auch neu­en Hun­den gegen­über sehr auf­ge­schlos­sen und freund­lich und ist als­bald zu einem Spiel bereit, wovon er oft über­haupt nicht genug krie­gen kann. Kommt Span­nung in eine Situa­ti­on, lässt er sich inzwi­schen zuver­läs­si­ger kon­trol­lie­ren, das heißt abbre­chen und abrufen.

Zudem haben wir mit Sau­ron an einem guten Rück­ruf und sei­ner Lei­nen­füh­rig­keit gear­bei­tet. Inzwi­schen geht er wirk­lich abso­lut per­fekt an der durch­hän­gen­den Lei­ne. Egal um was es geht, mit Sau­ron kann man pri­ma arbei­ten und er ist ein sehr arbeits­wil­li­ger und geleh­ri­ger Schü­ler, der ein­fach zur Mit­ar­beit zu moti­vie­ren ist.

Sau­rons Trai­ning ist nun abge­schlos­sen und er ist bereit, in ein neu­es Zuhau­se zu zie­hen. Aller­dings soll­ten sei­ne neu­en Besit­zer wis­sen, wie man einen Schä­fer­hund hän­deln muss. Sau­ron braucht Men­schen, die ihn ruhig und sou­ve­rän zu füh­ren wis­sen und Spaß dar­an haben, mit ihm weiterzuarbeiten.

Wir möch­ten Sau­ron als Ein­zel­hund ver­mit­teln. Auch soll­ten kei­ne wei­te­ren, ande­ren Tie­re im Haus­halt leben. Da Sau­ron noch jung und ener­gie­ge­la­den ist, müss­ten Kin­der in der Fami­lie schon älter und stand­fest sein. Ein Haus mit Gar­ten wäre ein Traum, aber auch eine Woh­nung im Erd­ge­schoss wäre für Sau­ron kein Problem.

Wer hat also Lust auf einen gut erzo­ge­nen, loya­len Hund der Spaß dar­an hat, mit sei­nen Men­schen zu arbei­ten ? Sau­ron hat viel gelernt und wür­de sich freu­en, wenn das Trai­ning mit ihm fort­ge­setzt wür­de - natür­lich unter Ein­satz diver­ser Belohnungen 😉

Wenn Sie sich vor­stel­len kön­nen Sau­ron bei sich auf­zu­neh­men, freu­en wir uns auf Ihre Nachricht.

Ansprech­part­ne­rin

Tan­ja Breitenstein

Mobil 01719328623

breitenstein@​hundepfoten-​in-​not.​de

Cookie Consent Banner von Real Cookie Banner