Fred

Fred VSB 23042022
Border Collie Mix, geb. ca. 05/​2019, ca. 55 cm, Standort: D, PLZ 99…

Fred wur­de 2019 in Ita­li­en gebo­ren und dort mit sei­nen drei Geschwis­tern in einem Kar­ton gefun­den. Die vier Racker ent­wi­ckel­ten sich gut und durf­ten Ende 2019 auch alle in eine Fami­lie rei­sen. Lei­der muss sich Fred aber wie­der auf die Suche nach einem pas­sen­den Zuhau­se machen. Ende August 2021 zog Fred in eine Pfle­ge­stel­le, in der er nun Fin­dus geru­fen wird.

mde_​vivi

Der jun­ge Bor­der Col­lie-Mix ist nun seit 8 Mona­ten auf sei­ner Pfle­ge­stel­le und hat vie­le Fort­schrit­te gemacht. Anfangs hat­te Fred/​Findus eini­ge Bau­stel­len (Über­dreht­heit, Pro­ble­me mit der Impuls­kon­trol­le, jag­te Autos und ähn­li­che dyna­mi­sche Din­ge und Lei­nen­ag­gres­sio­nen). Gas­si gehen war also die ers­ten Wochen sehr anstren­gend, da er lei­der auch vor­her nicht gelernt hat­te sich auf den Men­schen zu kon­zen­trie­ren und eine siche­re Bin­dung ein­zu­ge­hen. Sei­ne gan­ze Geschich­te, sowie sei­ne Fort­schrit­te sind recht aus­führ­lich in sei­nem Bil­der­ta­ge­buch nach­les­bar. Bit­te neh­men Sie sich auch die Zeit zum Durchlesen.

Mitt­ler­wei­le sind die meis­ten The­men Ver­gan­gen­heit. Die ein­zi­ge wirk­li­che Pro­ble­ma­tik, wel­che wir noch haben, ist die Lei­nen­ag­gres­si­on. Aller­dings ist auch die­ses Pro­blem mitt­ler­wei­le gut hän­del­bar, selbst wenn die ande­ren Hun­de aus dem Rudel beim Gas­si gehen dabei sind. Mit aus­rei­chend Ruhe, etwas Abstand und Lecker­lies (gaa­anz wich­tig 😉) sind die Hun­de­be­geg­nun­gen mitt­ler­wei­le kein Pro­blem mehr. Selbst bei pöbeln­den Hun­den kann sich Fred/​Findus auf sei­ne Bezugs­per­son konzentrieren.

Freds Daten im Überblick

  • Bor­der Col­lie Mix
  • geb. ca. 05/​2019
  • ca. 55 cm Schulterhöhe
  • kas­triert
  • geimpft, gechipt, EU-Pass, Ricket­sio­se posi­tiv - aus­be­han­delt, restl. MMK nega­tiv getestet
  • ver­träg­lich mit Rüden, Hündinnen
  • Pfle­ge­stel­le in PLZ 99…

Schutz­ge­bühr: 350,--€

Im Haus ist Fred/​Findus ein abso­lu­ter Mus­ter­kna­be. In sei­nem zukünf­ti­gen Zuhau­se wün­schen wir uns unbe­dingt einen bereits vor­han­de­nen Hund, ob Rüde oder Hün­din ist dem ver­spiel­ten Rüden egal. Haupt­sa­che ein vier­bei­ni­ger Part­ner, an dem er sich ori­en­tie­ren kann. Auch Kat­zen kön­nen ger­ne im neu­en Zuhau­se leben. Fred/​Findus ist auch ein begeis­ter­ter Auto­fah­rer. Stun­den­wei­se allei­ne blei­ben? Auch kein Pro­blem für ihn. Kon­takt zu frem­den Men­schen mei­det er, nimmt aber mitt­ler­wei­le auch schon recht schnell Kon­takt bei frem­den Besu­chern auf. Gene­rell ist er auch mit Kin­dern ein umgäng­li­cher Hund. Auf­grund sei­ner sen­si­blen Art soll­ten die­se aber schon einen sehr bewuss­ten Umgang mit Hun­den gelernt haben und min­des­tens 10 Jah­re alt sein. Auf­grund sei­ner Lei­nen­ag­gres­sio­nen ist der Hun­de­s­chön­ling kei­nes­falls geeig­net mit Kin­dern ohne elter­li­che Auf­sicht Gas­si zu gehen!

Der Bor­d­er­mix-Rüde hat eine wach­sa­me Ader, daher möch­ten wir Fred/​Findus in kein Mehr­fa­mi­li­en­haus ver­mit­teln. Sein zukünf­ti­ges Zuhau­se soll­te defi­ni­tiv länd­lich lie­gen, da er mit den Ein­drü­cken einer Stadt ein­fach über­for­dert wäre.

Fred/​Findus ist ein wirk­lich tol­ler Hund und kann das Leben sei­ner zukünf­ti­gen Men­schen ohne Fra­ge berei­chern. Er hat in der Zeit auf sei­ner Pfle­ge­stel­le gelernt eine Bin­dung ein­zu­ge­hen, sich auf den Men­schen zu ver­las­sen und hat Spaß dar­an koope­ra­tiv zusam­men zu arbei­ten. Eine super Basis, für sei­ne neu­en Besit­zer. Wer also einen Hund sucht, der nicht nur neben­her­läuft, son­dern sich aktiv mit ihm beschäf­ti­gen möch­te, wird einen wah­ren Schatz bekommen!

Sie füh­len sich ange­spro­chen? Dann mel­den Sie sich bei uns, ger­ne erzäh­len wir Ihnen noch mehr über Fred/​Findus und ver­ein­ba­ren einen Kennenlerntermin.

Ansprech­part­ne­rin

Tan­ja Breitenstein

Mobil 01719328623

breitenstein@​hundepfoten-​in-​not.​de