Das ehemalige Notfellchen Jake lebt nun glücklich in seinem neuen Zuhause…

20840730_1529408290431541_3950690410532491039_n-520x245

Jake war einer der Hun­de, die in der Per­re­ra von Mazar­ron saßen und eigent­lich kei­ne Chan­ce mehr hat­ten, dort lebend her­aus zu kom­men. Sei­ne Vor­ge­schich­te kann­ten wir nicht, aber Jake ist ein Jagd­hun­de­mix und da lag es nah, dass er - wie fast alle Jagd­hun­de dort - bei einem Jäger gelebt hat, der ihn nicht mehr woll­te und “ent­sorg­te”.

Für Jake war die Per­re­ra noch ein Glücks­fall, vie­le ande­re Jagd­hun­de wer­den ent­we­der bru­tal miss­han­delt, von den Jägern direkt getö­tet oder ein­fach irgend­wo ausgesetzt.

Lei­der war unser Kon­tin­gent an Hun­den, die wir aus der Per­re­ra ret­ten und nach Deutsch­land holen konn­ten, zum dama­li­gen Zeit­punkt erschöpft und Jake wäre dort getö­tet wor­den. Um das zu ver­hin­dern und für Jake doch noch einen Platz zu fin­den, star­te­ten wir einen Not­ruf auf unse­rer Home­page und fan­den eine Pfle­ge­stel­le für ihn und schließ­lich auch sein end­gül­ti­ges Zuhause.

Wir freu­en uns sehr für den hüb­schen Jake und bedan­ken uns bei allen die uns dabei gehol­fen haben, Jakes Leben zu retten.