Joy

joyBB1
Segugio Italiano, geb. ca. 04/​2020, ca. 50 cm, Standort: Italien

Joy hat­te eini­ge Besit­zer. Wie in Ita­li­en üblich wur­de sie von Jäger zu Jäger wei­ter gege­ben, bis der letz­te sie dann den Tier­schüt­zern über­ließ. Viel von der Welt gese­hen hat die Hün­din lei­der nicht, sie wur­de nie zur Jagd ein­ge­setzt, leb­te nur im Zwin­ger und bekam mehr­fach Welpen 🙁

Für Joy hat sich ihr Leben schon grund­le­gend ver­bes­sert. Sie darf end­lich raus, spürt Gras unter den Pfo­ten und kann die Schlapp­oh­ren im Wind flie­gen las­sen. All das kann­te sie bis­her nicht - offen­bar auch nicht, dass Men­schen nur noch freund­lich mit ihr umge­hen. Joy ist bei Kon­tak­ten mit unbe­kann­ten Men­schen zunächst scheu und zurück­hal­tend. Aber sie merkt schnell, wenn man freund­lich auf sie zu geht und baut Ver­trau­en auf. Strei­chel­ein­hei­ten fin­det Joy mitt­ler­wei­le rich­tig klas­se und genießt sie sehr.

Joys Daten im Überblick

  • Segu­gio Italiano
  • geb. ca. 04/​2020
  • ca. 49 cm Schul­ter­höhe/​ca. 18 kg
  • kas­triert
  • ver­träg­lich mit Rüden und Hündinnen
  • geimpft, gechipt, EU-Pass, MMT negativ
  • Stand­ort: Italien

Schutz­ge­bühr: 425,- € (inkl. 75,- Transportkostenpauschale)

Wir suchen für die­sen Hund eine Pfle­ge­stel­le und wür­den uns über ein Ange­bot sehr freu­en. Wei­te­re Infor­ma­tio­nen fin­den Sie unter die­sem Link: Pfle­ge­stel­len­in­for­ma­tio­nen

Ihre wech­seln­den Besit­zer haben sich nicht mit Joy beschäf­tigt und so weiß sie nichts vom Hun­dein­mal­eins oder von Benimm­re­geln für Haus­hun­de. Unse­re ita­lie­ni­schen Tier­schutz­kol­le­gen haben aber her­aus gefun­den, dass die hüb­sche Dame mit Fut­ter gut zu trai­nie­ren ist. Dank diver­ser Lecker­chen hat sie bereits gelernt, an der Lei­ne zu lau­fen und wird sicher noch viel mehr ler­nen kön­nen, wenn man wei­ter mit ihr arbeitet.

Mit ihren Art­ge­nos­sen kommt Joy gut zurecht. sie freut sich über ihre Nähe und ori­en­tiert sich stark an ihnen. Des­halb möch­ten wir Joy ger­ne in ein Zuhau­se ver­mit­teln, in dem bereits ein freund­li­cher Erst­hund auf sie war­tet. Da Joy nur das Zwin­ger­le­ben kennt, wün­schen wir uns für sie eine eher länd­li­che Umge­bung, ein lau­tes und leb­haf­tes Umfeld wür­de sie völ­lig über­for­dern. Auch soll­ten ihre neu­en Men­schen bereits etwas hun­de­er­fah­ren sein und ihr mit lie­be­vol­ler Kon­se­quenz alles bei­brin­gen, was sie für ihr neu­es Leben als Fami­li­en­hund wis­sen muss.

Wenn Sie sich in das hüb­sche Lang­ohr ver­guckt haben und es Ihnen Freu­de macht, mit einem Hund zu arbei­ten, dann mel­den Sie sich ger­ne bei uns.

DorisOstlinning1

Ansprech­part­ne­rin

Doris Ost­lin­ning

Tele­fon 017684541164

ostlinning@​hundepfoten-​in-​not.​de