Wir bitten um Spenden für Maru

maruBB_27082022

Lha­sa apso Hün­din Maru und ihre vier­pfo­ti­ge Lebens­ge­fähr­tin Kaly - eine Set­ter­misch­lings­hün­din - wur­den bei unse­ren spa­ni­schen Tier­schutz­kol­le­gen abge­ge­ben. Sie hat­ten ein gemüt­li­ches Zuhau­se und durf­ten sogar im Bett schla­fen, aber ihre Besit­ze­rin konn­te sie aus gesund­heit­li­chen Grün­den nicht mehr hal­ten. Lei­der hat­te sie auch nie­man­den, der die bei­den Hun­de­se­nio­rin­nen auf­neh­men konn­te und so lan­de­ten die alten Mädels ziem­lich unglück­lich und ver­un­si­chert bei unse­ren Kol­le­gen zunächst im Zwinger.

Der ers­te Gesund­heits­check beim Tier­arzt ergab bei Maru lei­der ein paar Auf­fäl­lig­kei­ten. Sie hat ver­scho­be­ne Len­den­wir­bel und wur­de bis­her mit Libre­la behan­delt. Sie läuft etwas schief, kommt aber offen­bar ganz gut damit zurecht. Auch sieht die klei­ne Maus nicht mehr beson­ders gut, aber sie kann sich trotz­dem ganz gut zu orientieren. 

Unse­ren spa­ni­schen Kol­le­gen war klar: einen län­ge­ren Auf­ent­halt im Zwin­ger hät­ten die bei­den ca. 12 Jah­re alten Hün­din­nen bei der aktu­el­len Hit­ze­pe­ri­ode ver­mut­lich nicht lan­ge durch­ge­hal­ten. Glück­li­cher­wei­se fan­den sie eine Pfle­ge­stel­le, in die bei­de Hun­de ein­zie­hen konn­ten. Sie leben dort mit 8 Hun­den unter­schied­li­cher Ras­sen und aller Alters­klas­sen zusam­men und kom­men mit allen gut zurecht. 

Marus Daten im Überblick

  • Lha­sa apso
  • geb. ca. 03/​2010
  • ca. 25 cm Schul­ter­höhe/4,8 kg
  • kas­triert
  • ver­träg­lich mit Rüden und Hündinnen
  • geimpft, gechipt, EU-Pass
  • Stand­ort: Dau­er­pfle­ge­stel­le in Spanien

Die anfäng­li­che Sor­ge, sie und Kaly könn­ten so auf­ein­an­der fixiert sein, dass man sie nicht tren­nen kann, hat sich nicht bestä­tigt. Bei­de Hün­din­nen kom­men auch allei­ne ganz gut zurecht. 

Nach kur­zer Zeit in der Pfle­ge­stel­le bekam Maru plötz­lich aku­te Pro­ble­me und ver­wei­ger­te das Fut­ter. Sie wur­de zum Tier­arzt gebracht und dort wur­de ein gro­ßer Tumor im Bauch­raum fest­ge­stellt. Für nähe­re Unter­su­chun­gen war kei­ne Zeit, für die klei­ne Hün­din ging es um Leben und Tod und so wur­de sie not­ope­riert. Ihr Leben hing ein paar Tage am sei­de­nen Faden, nie­mand wuss­te, ob sie es schaf­fen wür­de… Aber Maru scheint eine Kämp­fe­rin zu sein, sie hat die Ope­ra­ti­on gut über­stan­den und ist vor­über­ge­hend in eine ande­re Pfle­ge­stel­le umge­zo­gen, in der sie sich erho­len kann und wie­der auf­ge­päp­pelt wird.

Eigent­lich woll­ten wir für die klei­ne Maru ein ruhi­ges neu­es Zuhau­se suchen…

… aber dann erhiel­ten wir eine trau­ri­ge Nach­richt: bei der klei­nen Hün­din wur­de Krebs im fort­ge­schrit­te­nen Sta­di­um fest­ge­stellt. Sie darf in ihrer spa­ni­schen Pfle­ge­stel­le blei­ben und wird dort lie­be­voll beglei­tet. Um unse­re spa­ni­schen Kol­le­gen bei den Behand­lungs­kos­ten unter­stüt­zen zu kön­nen, bit­ten wir um Spen­den für Maru. Dazu kön­nen Sie ger­ne unser Spen­den­for­mu­lar ver­wen­den oder direkt an uns über­wei­sen oder auch PayPal nut­zen. Unse­re Spen­den­da­ten lauten:

Konto

Spar­kas­se Düren
DE46395501100005826169
BIC SDUEDE33

PayPal via Mail

buchhaltung@​hundepfoten-​in-​not.​de

PayPal-Direktlink




In der Pfle­ge­fa­mi­lie geht es Maru gut. Sie sucht sich ger­ne ein ruhi­ges Plätz­chen. Die pfle­ge­leich­te älte­re Hun­de­da­me ist genüg­sam und stellt kei­ne beson­de­ren Ansprü­che stellt. Ihre Mus­ku­la­tur ist nicht beson­ders gut aus­ge­prägt und unse­re Kol­le­gen ver­mu­ten, dass sie in ihrem frü­he­ren Zuhau­se eher wenig län­ge­re Spa­zier­gän­ge unter­nom­men hat. Aber Maru liebt es, drau­ßen zu sein und so wird sie von der Pfle­ge­fa­mi­lie auch ger­ne mal ein Stück­chen getragen 🙂

Wir sind sehr trau­rig, dass Maru nicht mehr viel Zeit blei­ben wird, aber wenigs­tens wird sie umsorgt und muss nicht in einem Zwin­ger sit­zen. Wenn Sie Marus Schick­sal berührt und Sie uns mit einer klei­nen Spen­de unter­stüt­zen möch­ten, wür­den wir uns sehr freuen.

Ansprechpartnerin

Susann Schleip

Tele­fon 036202/​785697 ab 18.00 Uhr

schleip@hun­de­pfo­ten-in​-not​.de

Cookie Consent Banner von Real Cookie Banner