Wir bitten um Hilfe für Tierheime, die Opfer der Flutkatastrophe wurden…

hund-ueberschwemmung-hilfe

Die Flut­ka­ta­stro­phe hat in Tei­len Nord­rhein-West­fa­lens und Rhein­land-Pfalz eine Spur der Ver­wüs­tung hin­ter­las­sen und etli­che Todes­op­fer gefordert.

Vie­le Häu­ser wur­den zer­stört, die Men­schen wur­den in Not­un­ter­künf­ten unter­ge­bracht oder ver­su­chen, bei Ver­wand­ten unterzukommen.

Wir sind tief betrof­fen und unse­re Gedan­ken sind bei den Men­schen dort… und auch wir möch­ten helfen.

Als Tier­schutz­ver­ein sor­gen wir uns auch um die Tie­re, die ihr zuhau­se ver­lo­ren haben. Lei­der kön­nen wir kei­ne Tie­re auf­neh­men, aber wir möch­ten ger­ne mit einer Spen­den­ak­ti­on den in Not gera­te­nen Tier­hei­men in den Kata­stro­phen­ge­bie­ten hel­fen. Über Ihre Unter­stüt­zung unse­rer Akti­on mit einer Geld­spen­de wür­den wir uns sehr freuen:

hund-ueberschwemmung-hilfe

Spendenaktion für Tierheime in den Katastrophengebieten

Spen­den­kon­to:

Spar­kas­se Düren
DE46395501100005826169
BIC SDUEDE33

Ver­wen­dungs­zweck: Hil­fe für Tierheime/​Flutkatastrophe 2021

Zusätz­lich bie­ten wir eine Sach­spen­de an und füh­ren auch den Trans­port durch. Kon­kret haben wir unse­ren Trans­por­ter (Sprin­ter) zu 2/​3 mit fol­gen­dem Hun­de­zu­be­hör gefüllt, das wir ger­ne bedürf­ti­gen Tier­hei­men zur Ver­fü­gung stellen:

  • Decken
  • Leinen/​Halsbänder
  • Fut­ter
  • Näp­fe
  • Diver­ses

Wer Bedarf hat, kann sich ger­ne per Mail mit uns in Ver­bin­dung set­zen: info@​hundepfoten-​in-​not.​de oder schreibt uns eine Nach­richt auf Face­book. Dort wur­den mitt­ler­wei­le zahl­rei­che Grup­pen ein­ge­rich­tet, die Hilfs­an­ge­bo­te für Tier­hal­ter ver­mit­teln, z. B. 

Face­book­grup­pe “Hil­fe für Hoch­was­ser betrof­fe­ne Tierhalter”

Wer dar­über hin­aus hel­fen möch­te, fin­det u. a. auf die­ser Sei­te eine Zusam­men­fas­sung von Stel­len, die Hil­fen weiterleiten.

Auch wenn die Not vor Ort groß ist, wir hof­fen, mit unse­ren Aktio­nen ein wenig hel­fen zu können.

WICHTIGE INFORMATION

Wir bedan­ken uns sehr für die gro­ße Hilfs­be­reit­schaft, müs­sen aber bit­ten, uns kei­ne Ange­bo­te über Sach­spen­den mehr zu schi­cken. Laut unse­rer aktu­el­len Infor­ma­tio­nen sind die gro­ßen Sam­mel­stel­len im Moment mit den gan­zen ein­ge­gan­ge­nen Spen­den über­for­dert. Es gibt nicht genü­gend Lager­flä­chen und die Helfer*innen müs­sen sich erst ein­mal selbst einen Über­blick ver­schaf­fen. Die Tier­her­ber­ge Egels­bach wird aber zusam­men mit dem Team von Vermisste/​Gefundene Tie­re Darm­stadt und Umland eV nächs­tes Wochen­en­de Spen­den vor Ort fah­ren und sam­melt beson­ders für die Tier­hei­me /​ Tier­schutz­ver­ei­ne. Dazu sind fol­gen­de Sam­mel­stel­len ein­ge­rich­tet, an die man sich wen­den kann:

  • 64319 Pfungstadt Mar­co Zwei­fel 0176-62501938 17-20Uhr (nur Abho­lung, zur Zeit kei­ne Anlie­fe­rung möglich)
  • 65719 Hof­heim Andi Thun 0179-2001524
  • 64372 Ober-Modau Cin­de­rel­la Schnei­der 01523-4191672

Gro­ße Sach­spen­den wie Kühl­schrän­ke oder Haus­halts­wa­ren bit­te vor­erst noch nicht brin­gen. Auch Klei­dung wird momen­tan nicht mehr gebraucht.  Am bes­ten ein­fach mit einer der genann­ten Stel­len in Kon­takt tre­ten und ver­ein­ba­ren, wann Sie etwas vor­bei brin­gen kön­nen oder an wel­che Adres­se es geschickt wer­den soll.

Titel­bild: face​book​.com/​T​i​e​r​r​e​t​t​ung Essen e.V.