Uszybb1 102023

Uszy

Podenco, geb. 09/​2020, ca. 50 cm, Standort: D, PLZ 77709

Uszys Beschreibung

Tier­schüt­zer hol­ten Uszy in recht jun­gem Alter aus einer Per­rera und brach­ten ihn in ihre Alber­gu­ne. Anfang Sep­tem­ber 2023 zog er zu einer Pfle­ge­fa­mi­lie nach Deutschland.

Der klei­ne Hun­de­mann mit den lus­ti­gen Ohren hat eigent­lich alles, was man von einem jun­gen Poden­co erwar­tet: Flau­sen im Kopf, den Schalk im Nacken und ziem­lich viel Ener­gie. Kein Wun­der also, dass er am liebs­ten wil­de Par­tys mit Hun­de­kum­peln fei­ert, stun­den­lang kopf­über in Mau­se­lö­chern ver­schwin­det und mit ganz viel Charme die mensch­li­chen Gren­zen testet.

Sowohl im Kon­takt mit ihm bekann­ten Men­schen wie auch bei Art­ge­nos­sen zeigt er sich als spa­ni­scher Casa­no­va der sehr genau weiß, bei wem wel­cher Augen­auf­schlag funk­tio­niert und bei wem nicht. Er ist prin­zi­pi­ell für jeden Spaß zu haben und beim Quatsch machen immer ganz vor­ne dabei, sodass man ihn durch­aus hin und wie­der auch mal brem­sen muss.

Lei­der blie­ben Uszy vor und in der Per­rera wohl all die Lern­erfah­run­gen ver­wehrt, die einen Wel­pen bzw. Jung­hund „sat­tel­fest“ machen in Bezug auf die „Men­schen­welt“. Er zeigt sich in neu­en Situa­tio­nen sehr unsi­cher und ist vor allem bei vie­len lau­ten, aber den­noch all­täg­li­chen Geräu­schen sehr schnell aus der Fas­sung zu brin­gen. Außer­dem kommt er in für ihn stres­si­gen Kon­stel­la­tio­nen sehr schwer zur Ruhe und braucht viel Anlei­tung und Beglei­tung, um sich dann ent­span­nen zu können.

Hat er aber eine Bezugs­per­son gefun­den die ihm Sicher­heit gibt, dann lässt er sich sehr schnell auf jeg­li­che Art von Hil­fe­stel­lung ein und sucht von sich aus sehr direkt nach Unter­stüt­zung, wenn ihm etwas zu viel ist. An der Sei­te „sei­nes“ Men­schen ist der klei­ne Hun­de­mann dann durch­aus bereit für die vie­len klei­nen und gro­ßen Aben­teu­er der „Men­schen­welt“.

Uszy ist lei­der ein ech­ter Pech­vo­gel! Das klei­ne Kerl­chen hat­te einen echt mie­sen Tag, der mit einem Kra­gen und ganz viel Ver­band geen­det hat. Aber zum Anfang:  Einer sei­ner Hun­de­kum­pels ist ges­tern so blöd mit sei­nen Kral­len an ihm hän­gen geblie­ben, dass Uszy unter Nar­ko­se genäht wer­den muss­te. Zudem wur­de eine Drai­na­ge gelegt… Uszy hat die Nar­ko­se lei­der nicht gut ver­tra­gen und ist wäh­rend das Auf­wa­chens von jetzt auf gleich sehr panisch gewor­den. Die Drai­na­ge hat sich dabei gelöst und Uszy muss­te erneut behan­delt werden… 

Lei­der ist das noch nicht alles, durch Zufall hat man auf einer Rönt­gen­auf­nah­me einen klei­nen Stein in sei­nem Magen ent­deckt. Auf natür­li­chem Wege woll­te die­ser lei­der nicht raus, sodass er ope­ra­tiv ent­fernt wer­den muss­te. Die­se Ope­ra­ti­on hat der klei­ne Mann gut über­stan­den und sei­ne Pech­sträh­nen nun end­lich hin­ter sich gelas­sen. Alle Ver­let­zun­gen und OP-Wun­den sind super ver­heilt. Uszy genießt das wär­mer wer­den­de Wet­ter in vol­len Zügen und wür­de sich natür­lich sehr freu­en, wenn sei­ne Son­nen­bä­der bald in einem Für-immer-Zuhau­se statt­fin­den können. 

Die häu­fi­gen Tier­arzt­be­su­che in letz­ter Zeit hat­ten nicht nur schlech­te Sei­ten, denn der klei­ne Mann ist dadurch im Umgang mit frem­den Men­schen und neu­en Situa­tio­nen durch­aus sat­tel­fes­ter gewor­den. Er weiß inzwi­schen sehr genau wie man gucken muss, damit das Lecker­lig­las im Behand­lungs­zim­mer geöff­net wird 🙂

Auf­grund der hohen Behand­lungs­kos­ten bit­tet Uszy um Unter­stüt­zung in Form von Spen­den oder ger­ne auch durch Über­nah­me einer Hundepatenschaft.

Mehr über Uszy fin­den Sie in sei­nem Tagebuch.

Falls Sie mehr über Gal­gos und Poden­cos erfah­ren möch­ten, emp­feh­len wir Ihnen unser Ras­se­por­trät.

Hpin Logo ohne Hund_ganzkleinMöch­ten Sie uns mit einer Spen­de unter­stüt­zen oder eine Paten­schaft für die­sen Hund über­neh­men? Dann freu­en wir uns über Ihre Hil­fe und bedan­ken uns ganz herz­lich. Link zum Spen­den-/Pa­ten­for­mu­lar

Uszys Daten im Überblick

  • Poden­co
  • geb. 09/​2020
  • ca. 50 cm Schul­ter­höhe/​ 15,5 kg
  • kas­triert
  • ver­träg­lich mit Rüden und Hündinnen
  • geimpft, gechipt, EU-Pass, Leish­ma­ni­o­se, Ehr­li­chi­o­se, Babe­si­o­se, Diro­fi­la­ri­en negativ
  • Stand­ort: D, PLZ 77709

Schutz­ge­bühr: 425,--€ (inkl.75,-- € Transportkostenpauschale)

Uszys Wunschzuhause

Für Uszy suchen wir ein Zuhau­se bei hun­de­er­fah­re­nen Men­schen in einer eher länd­li­chen bzw. nicht all­zu reiz­über­flu­te­ten Umge­bung. Min­des­tens ein sou­ve­rä­ner Erst­hund, der sich in der „Men­schen­welt“ bereits bes­tens aus­kennt und viel­leicht auch die eine oder ande­re Casa­n­o­val­lü­re parie­ren kann, soll­te auf jeden Fall vor­han­den sein. Ein ein­ge­zäun­ter Gar­ten zur siche­ren Ein­ge­wöh­nung und zum unbe­schwer­ten Toben wäre für alle Sei­ten perfekt.

Wer kann sich das Aben­teu­er Uszy vor­stel­len und möch­te mit ihm die Welt erkunden?

Ansprech­part­ne­rin

Anni­ka Rink

Mobil 0176 /​ 725 92 260

rink@​hundepfoten-​in-​not.​de

Zur Ver­mitt­lungs­an­fra­ge

Cookie Consent Banner von Real Cookie Banner