Der wunderbar sanfte Tyrion

tyrionBB
hatte leider nur 3 Monate im Glück…

Tyr­i­ons Geschich­te beginnt wie ein Mär­chen. Es war ein­mal… ja es war ein­mal ein per­fek­ter Fami­li­en­hund, der Kin­der lieb­te, ver­träg­lich war mit allen Hun­den und sogar kein Pro­blem mit Kat­zen hat­te. Ein­fach ein Gold­stück. Und dann woll­te man in Urlaub fah­ren und Tyr­i­on wur­de in eine Pen­si­on gebracht und nie wie­der abge­holt. Dort saß er nun im Zwin­ger und hat jeden Tag gehofft, doch wie­der abge­holt zu wer­den, aber nie­mand kam. 

Schließ­lich wur­de er 12 Jah­re alt und es wur­de für ihn immer beschwer­li­cher, drau­ßen zu leben. Unse­re spa­ni­schen Tier­schutz­kol­le­gen haben Tyr­i­on zum Tier­arzt gebracht. Neben einer hef­ti­gen Ohren­ent­zün­dung und einer über­fäl­li­gen Zahn­sa­nie­rung wur­de fest­ge­stellt, dass im Kör­per die­ses Hun­des unzäh­li­ge Schrot­ku­geln ste­cken. Ver­mut­lich hat jemand ver­sucht, den armen Kerl zu erschie­ßen. Eine Schrot­ku­gel steckt in sei­ner Wir­bel­säu­le und ver­ur­sacht ihm Pro­ble­me beim Lau­fen, so dass er nun Schmerz­mit­tel bekommt. 


Tyrions Daten im Überblick
  • Misch­ling
  • geb. ca. 2007
  • ca. 67 cm Schul­ter­höhe
  • kas­triert
  • geimpft, gechipt, EU-Pass, MMT negativ
  • ver­träg­lich mit Rüden und Hündinnen
  • kat­zen­ver­träg­lich

Seit Ende Okto­ber 2019 lebt Tyr­i­on in einer Pfle­ge­stel­le in Deutsch­land. Er hat gleich am ers­ten Tag sein Körb­chen ent­deckt und konn­te es gar nicht glau­ben, dass man so gemüt­lich lie­gen kann. Wir freu­en uns so sehr für ihn, dass er jetzt end­lich mal ver­wöhnt wird.

Tyr­i­on benö­tigt ein­mal im Monat eine Schmerz­ta­blet­te (Depot­schmerz­mit­tel Tro­coxil) und er bekommt noch ein Nah­rungs­er­gän­zungs­mit­tel für sei­ne Gelen­ke. Er kann im Moment noch kei­ne Trep­pen lau­fen und des­halb wün­schen wir uns für ihn ein eben­erdi­ges Zuhau­se oder nur mit 2-3 Stu­fen, die dann mit einer Ram­pe über­brückt wer­den. Zudem ist es für ihn etwas schwie­rig auf glat­ten Böden zu lau­fen, sei­ne Pfle­ge­stel­le hat daher sei­ne häu­fig genutz­ten Wegen im Haus mit Tep­pich­läu­fern ausgestattet. 


Update 19. Mai 2020

Wir haben uns so gefreut, dass Tyr­i­on Anfang Febru­ar 2020 in sein neu­es Zuhau­se zie­hen konn­te. Dort wur­de er lie­be­voll auf­ge­nom­men und umsorgt. 

Lei­der soll­te er die­ses Glück nicht lan­ge genie­ßen dür­fen. Tyr­i­on ist am 19. Mai 2020 über die Regen­bo­gen­brü­cke gegan­gen. Sei­ne Bauch­spei­chel­drü­se und die Nie­ren haben den Dienst ver­sagt. Wir trau­ern mit sei­ner Fami­lie und wün­schen uns, wir hät­ten die­sem Hun­de­s­chatz viel füher hel­fen können…