Tachan

Tachan VSB 09042022
Pointer, geb. 01/​2019, ca. 62 cm, Standort: Spanien

Den hüb­schen Poin­ter­rü­den Tachan haben wir abge­ma­gert und ver­wahr­lost in einer spa­ni­schen Per­re­ra ent­deckt. Die städ­ti­schen Hun­de­fän­ger hat­ten ihn auf der Stra­ße auf­ge­grif­fen. Sehr wahr­schein­lich wird er einem Jäger gehört haben, der ihn vor die Tür gesetzt hat oder er ist auf der Jagd ver­lo­ren gegan­gen. Wie auch immer, sein Besit­zer hat nicht nach ihm gesucht und auch sonst woll­te den armen Kerl kein Mensch adop­tie­ren. Also zog er nach dem Absit­zen der gesetz­li­chen War­te­zeit in die Auf­fang­sta­ti­on unse­rer spa­ni­schen Freun­de um und berei­chert nun das hier bereits leben­de klei­ne Pointerrudel.

Aber der Bube war in einem wirk­lich furcht­ba­ren Zustand. Jede Rip­pe konn­te man ein­zeln zäh­len, er hat­te Prel­lun­gen und ein Häma­tom an der Schul­ter, was ope­riert wur­de. Doch in der neu­en Umge­bung erholt er sich zuse­hends und auch die Wun­de ist mitt­ler­wei­le gut ver­heilt. Von Anfang an war Tachan freund­lich und auf­ge­schlos­sen. Men­schen mag er und holt sich auch ger­ne eine Strei­chel­ein­heit ab, ohne jedoch auf­dring­lich zu sein. Erkenn­ba­re Ängs­te hat er nicht. Mit ande­ren Hun­den ist Tachan sehr gut ver­träg­lich. Dabei macht er kei­ne Unter­schie­de zwi­schen Rüden und Hündinnen. . 

Tachans Daten im Überblick

  • Poin­ter
  • geb. 01/​2019
  • ca. 62 cm Schul­ter­höhe
  • kas­triert
  • ver­träg­lich mit Rüden und Hündinnen
  • geimpft, gechipt, EU-Pass, MKK negativ
  • Stand­ort: Spanien

Schutz­ge­bühr: 425,--€ (inkl.75,-- € Transportkostenpauschale)

Wir suchen für die­sen Hund eine Pfle­ge­stel­le und wür­den uns über ein Ange­bot sehr freu­en. Wei­te­re Infor­ma­tio­nen fin­den Sie unter die­sem Link: Pfle­ge­stel­len­in­for­ma­tio­nen

Alters- und ras­se­ge­mäß ist Tachan sehr aktiv und flott auf dem Gelän­de unter­wegs. Wie es um sei­nen Jagd­trieb bestellt ist, kön­nen die Kol­le­gen im Tier­heim lei­der nicht ver­läss­lich beur­tei­len. Aber Poin­ter sind Jagd­hun­de. Sie lie­ben es zu Ren­nen und sich den Wind um die Nasen wehen zu las­sen! Sie müs­sen ordent­lich aus­ge­las­tet wer­den, sei es durch aus­ge­dehn­te flot­te Spa­zier­gän­ge, Rad­fah­ren, Cani­cross, Nasen­ar­beit oder ähn­li­ches als Ersatz­be­schäf­ti­gung zur Jagd. Dann hat man glück­li­che und zufrie­de­ne Hun­de, die im Haus sehr ruhig und fast nicht zu mer­ken sind.

Suchen Sie einen sport­li­chen Beglei­ter? Haben Sie Lust und Zeit sich auf das Aben­teu­er Jagd­hund ein­zu­las­sen oder gar schon Erfah­run­gen mit den sen­si­blen Pointern?

Dann las­sen Sie uns den Hüb­schen schnell nach Deutsch­land holen!

Ansprechpartnerin

Susann Schleip

Tele­fon 036202/​785697 ab 18.00 Uhr

schleip@hun­de­pfo­ten-in​-not​.de