Stanislao

Stanislao VSB 11022022
Segugio Italiano a Pelo Forte, geb. 01/​2014, ca. 50 cm, Standort: Italien

Es wird Früh­ling und wie­der ein­mal geht in Ita­li­en die Jagd­sai­son zu Ende. Und wie­der ein­mal gibt es vie­le Jagd­hun­de, die aus­sor­tiert wer­den. Auch Sta­nis­lao gehört in die­sem Jahr zu denen, die nicht mehr gut genug für ihre Jäger sind.

Aber das hat auch eine gute Sei­te. Sta­nis­lao hat nun die Chan­ce, ein behü­te­tes und umsorg­tes Leben als Fami­li­en­hund ken­nen zu ler­nen, in dem er geliebt wird und er nicht nur arbei­ten muss.

Bei unse­ren Tier­schutz­kol­le­gen zeigt sich Sta­nis­lao als gut sozia­li­siert. Er ver­trägt sich mit Rüden und auch mit Hün­din­nen. Sta­nis­lao ist ein­fach everybody’s darling.

Sta­nis­lao ist schon in einem etwas gesetz­te­ren Alter und gehört auch eher der ruhi­ge­ren Sor­te an. Aber auch wenn er von sei­nem Jäger aus­sor­tiert wur­de, zum alten Eisen gehört er noch nicht.

Stanislaos Daten im Überblick

  • Segu­gio Ita­lia­no a Pelo Forte
  • geb. 01/​2014
  • ca. 50 cm /​ 20 kg
  • kas­triert
  • ver­träg­lich mit Rüden und Hündinnen
  • geimpft, gechipt, EU-Pass
  • Stand­ort: Italien

Schutz­ge­bühr: 405,--€ (inkl.75,-- € Transportkostenpauschale)

Wir suchen für die­sen Hund eine Pfle­ge­stel­le und wür­den uns über ein Ange­bot sehr freu­en. Wei­te­re Infor­ma­tio­nen fin­den Sie unter die­sem Link: Pfle­ge­stel­len­in­for­ma­tio­nen

Was das Leben im Haus angeht, wird er ver­mut­lich erst­mal bei null anfan­gen müs­sen.  Stu­ben­rein­heit, 1×1 des Fami­li­en­hun­des, an der Lei­ne lau­fen, all das wird Sta­nis­lao fremd sein. 

Als Segu­gio Ita­lia­no a Pelo For­te war Sta­nis­lao sicher­lich vie­le Jah­re bei der Jagd im Ein­satz. Daher kann man von einem vor­han­de­nen Jagd­trieb aus­ge­hen. Ein ent­spann­ter Spa­zier­gang mit einem nicht ange­lein­ten Sta­nis­lao wird es also erst­mal nicht geben. Den Umgang mit einer Schlepp­lei­ne soll­te sei­ne zukünf­ti­ge Fami­lie kennen. 

Wir suchen für Sta­nis­lao Men­schen, die ihm die Zeit geben, in der neu­en Welt anzu­kom­men. Ein sicher ein­ge­zäun­ter Gar­ten wäre sicher­lich in sei­nem Sin­ne. Gegen einen vor­han­de­nen Erst­hund, an dem er sich ori­en­tie­ren kann, hät­te er bestimmt nichts ein­zu­wen­den, ist aber nicht Bedingung.

Sind Sie auch der Mei­nung, dass es Zeit wird, dass Sta­nis­lao die Son­nen­sei­ten des Lebens ken­nen lernt, und haben Sie ein Plätz­chen für ihn frei? Dann mel­den Sie sich ger­ne bei uns! 

DorisOstlinning1

Ansprech­part­ne­rin

Doris Ost­lin­ning

Tele­fon 017684541164

ostlinning@​hundepfoten-​in-​not.​de