Wir brauchen schnelle Hilfe für unsere Tierschutzpartner in Valencia

val4

Erst im Herbst 2019 wur­de auch das Refu­gi­um unse­res Part­ner­ver­eins SPASAV in Valen­cia durch das hef­ti­ge Unwet­ter erreicht. Aber es ging noch­mal recht glimpf­lich ab, eini­ge Zwin­ger stan­den unter Was­ser und die Schä­den waren nicht so gravierend. 

Dafür hat es das Refu­gi­um bei einem Sturm in der letz­ten Woche hef­tig erwischt. Ein klei­ner Tor­na­do tob­te sich aus­ge­rech­net über dem Gelän­de aus. Die Hun­de in den Zwin­gern reagier­ten teil­wei­se panisch und ver­such­ten, ein Loch in die Zwing­erwand zu krat­zen, bis ihnen die Pfo­ten blu­te­ten. Unse­re Tier­schutz­kol­le­gen muss­ten hilf­los zuschau­en, die Hude raus zu las­sen wäre viel zu gefähr­lich gewesen.

Ernst­haft ver­letzt wur­de nie­mand, aber auf dem Gelän­de sind eini­ge Schä­den ent­stan­den. Der Was­ser­tank ist kaputt, die Vor­rats­schup­pen wur­den zer­stört und das Dach einer Zwin­ger­an­la­ge wur­de abgetragen. 

[smartslider3 slider=“350”]

Damit unse­re spa­ni­schen Kol­le­gen die Schä­den repa­rie­ren kön­nen, bit­ten wir um Spen­den, Stich­wort: “SPASAV Sturm­scha­den 2020”. Wir hof­fen auf Ihre Unter­stüt­zung und bedan­ken uns für Ihre Hilfe. 

Wir bit­ten um Spen­den für
SPASAV in Valencia