Moirabb3 012024

Rollihündin Moira wartet immer noch auf ihre Menschen!

…die liebesnwerte Retrievermixhündin wünscht sich so sehr ein eigenes Zuhause…

Moiras Beschreibung

Moira wur­de schwer ver­letzt in einem Stra­ßen­gra­ben gefun­den. Sie konn­te sich nicht mehr bewe­gen. Ihre Wir­bel­säu­le war gebro­chen und lei­der sind ihre Hin­ter­bei­ne und der gesam­te Unter­leib seit­dem gelähmt. Sie ist inkon­ti­nent und spürt kei­nen Druck auf Bla­se und Darm. Wie oft in sol­chen Fäl­len zieht das eine Zys­ti­tis nach sich, die mit Anti­bio­ti­ka behan­delt wer­den muss und lei­der hat sich auch eine chro­ni­sche Darm­ent­zün­dung ent­wi­ckelt, die behan­delt wird.

Moira lebt in einer Pen­si­on und als ihr freund­li­che Men­schen einen Roll­wa­gen gespen­det haben, hat sie schnell gelernt, sich damit zu bewegen.

Moira ist ein typi­scher Retrie­ver, sie sucht die Nähe ihrer Betreue­rin­nen und liebt es, mit ihnen zu kuscheln. Sie ist trotz allem vol­ler Lebens­freu­de und wenn sie die Gele­gen­heit bekommt, liebt sie es sehr, mit ihrem Rol­li so rich­tig lozu­ren­nen. Lei­der sind sol­che Mög­lich­kei­ten für Moira eher sel­ten gege­ben. Sie kann ihren Zwin­ger nur zwei Mal täg­lich für kur­ze Zeit ver­las­sen, mehr ist nicht möglich.

Mehr zu Moira fin­den Sie in ihrem Tagebuch.

Moiras Daten im Überblick

  • Retrie­ver­mix
  • geb. ca. 2017
  • ca. 50 cm Schulterhöhe
  • kas­triert
  • geimpft, gechipt, EU-Pass, Leish­ma­ni­o­se, Ehr­li­chi­o­se, Ana­plas­mo­se, Bor­re­lio­se und Fila­ri­en nega­tiv, Rickett­si­en leicht posi­tiv, behandelt
  • ver­träg­lich mit Rüden und Hündinnen
  • Stand­ort: Italien

Schutz­ge­bühr: Spende

Wir suchen für die­sen Hund/​diese Hun­de eine Pfle­ge­stel­le und wür­den uns über ein Ange­bot sehr freu­en. Wei­te­re Infor­ma­tio­nen fin­den Sie unter die­sem Link: Pfle­ge­stel­len­in­for­ma­tio­nen

Moiras Wunschzuhause

Wir suchen für Moira eine Fami­lie, die sie so annimmt, wie sie ist. Ide­al wären ein Haus oder eine Woh­nung mit eben­erdi­gem Zugang in einen Gar­ten, damit Moira mit ihrem Rol­li raus­fah­ren kann, den sie natür­lich mit­brin­gen wird. Klein­tie­re soll­ten eher nicht mit im Haus­halt leben.

Moira braucht regel­mä­ßig Medi­ka­men­te, eben­so Spe­zi­al­fut­ter. Tur­nus­mä­ßig muss Moira zu Kon­troll­un­ter­su­chun­gen dem Tier­arzt vor­ge­stellt wer­den. Dar­über hin­aus benö­tigt sie Physiotherapie.

Uns ist klar, dass Moira viel Auf­merk­sam­keit benö­tigt, aber sie wird Sie mit ihrem bezau­bern­den Wesen reich­lich dafür beloh­nen - versprochen!

Ansprech­part­ne­rin

Giu­lia Niewöhner

Tele­fon 01575/​3687090

niewoehner@​hundepfoten-​in-​not.​de

Zur Ver­mitt­lungs­an­fra­ge

Cookie Consent Banner von Real Cookie Banner