Rekas neue Familie schickt liebe Grüße…

reka

Lie­bes Team von Hun­de­pfo­ten in Not,

im Jahr 2009, unse­re Poin­ter Hün­din war mit 14 Jah­ren ver­stor­ben und hin­ter­ließ ein klaf­fen­des Loch in unse­ren Her­zen, wel­ches wir nach einem hal­ben woll­ten wir es nicht ein­fach nur schlie­ßen, son­dern ein neu­es Fami­li­en­mit­glied fin­den das mit uns ein neu­es, ver­dien­tes Leben begin­nen könnte.

Auf Eurer Sei­te ent­deck­te ich die Geschich­te von Reka (damals Vera) mit einem Foto. Damals woll­te sie mit ca. 2 Jah­ren nicht mehr leben, hat­te alles ver­wei­gert und sich zurück gezo­gen. Sie berühr­te uns so sehr dass wir ihr ein zu Hau­se geben und ihr zei­gen woll­ten wie schön das Leben sein kann.

Im August 2009 war es dann so weit und sie kam zu uns. Der ängst­lichs­te Hund den ich (bis jetzt!) je gese­hen habe! Und heu­te mit ihren 12 Jah­ren ist sie der Son­nen­schein eines jeden Tages, sou­ve­rän und sooo cool!

Vie­len Dank an das Team der ‘Hun­de­pfo­ten in Not’!

Bes­te Grü­ße
Judith Car­qué und Familie