Raul hatte leider keine Zeit mehr…

raulBB_04102021

… um das Leben als Fami­li­en­hund ken­nen zu ler­nen. Der Krebs hat sein Leben been­det. Der 2008 gebo­re­ne Raul war auch als Seni­or noch ein bild­hüb­scher Eng­lish Set­ter. Das sah wohl auch sein Jäger so und hat­te ihn nicht nur zur Jagd, son­dern auch zur Zucht ein­ge­setzt. Für bei­des war Raul nun zu alt gewor­den und anstatt gemüt­lich in der Son­ne lie­gen zu kön­nen und ver­sorgt zu wer­den, hat­te sein Jäger ihn gna­den­los aussortiert.

raul07

Unse­re ita­lie­ni­schen Kol­le­gen hat­ten Raul über­nom­men und erst­mal beim Tier­arzt durch­che­cken las­sen. Das anstren­gen­de Leben bei einem Jäger hat­te vie­le Spu­ren hin­ter­las­sen, Raul war herz­krank und litt außer­dem an Son­dy­lo­se und Ata­xie (Stö­rung der Bewegungskoordination). 

Der arme Kerl wur­de regel­recht ver­schlis­sen. Er hat­te Pro­ble­me beim Gehen, fiel manch­mal zur Sei­te oder dreh­te sich um die eige­ne Ach­se. Dass er zusätz­lich auch noch Krebs hat­te, wuss­te niemand.

Wir haben uns für Raul gewünscht, dass er wenigs­tens für kur­ze Zeit noch ein Ver­wöhn­plätz­chen fin­det, aber lei­der kam es nicht mehr dazu. Mach’ es gut, hüb­scher Raul!