Post von Juliet…

PicsArt_06-22-07.24.19bb-520x245

Die klei­ne flin­ke Juliet lebt seit ein paar Mona­ten in ihrem neu­en Zuhau­se im Ruhr­pott und läßt es sich dort so rich­tig gut gehen - so gut, dass sie uns eine Mail mit tol­len Fotos geschickt hat:

Hier ist Juliet. Obwohl mei­ne Herr­chen mich immer mit Mucki rufen…ich weiß auch nicht wie­so, aber ich hör’ ein­fach drauf, dann freu­en die sich immer. Manch­mal pfei­fen die auch, da gebe ich dann aber extra Gas, weil es da immer die lecke­ren Sachen gibt.
Ohne Lei­ne las­sen sie mich immer noch nicht lau­fen, weil ich angeb­lich alles jage was sich bewegt. Vögel, Hasen, Fische und Schwimm­bo­jen sind aber auch ein­fach interessant.
Mein neu­es Zuhau­se ist echt ganz in Ord­nung. Ich hab’ ein gro­ßes Sofa auf das ich darf, 2 Körb­chen und einen rie­si­gen Tep­pich zum Rum­wäl­zen. Mei­ne Herr­chen (ist glau­be ich ein Men­schen­wort für Per­so­nal) trai­nie­ren viel mit mir und fah­ren so oft es geht in die Nach­bar­stadt zu einem ein­ge­zäun­ten Frei­lauf­ge­län­de. Da gebe ich dann immer rich­tig Gas. Manch­mal sehe ich die Herr­chen gar nicht mehr. Dann kommt aber immer so ein Pfiff und dann ren­ne ich sofort zu ihnen, muss ja auf sie aufpassen.
Allei­ne blei­ben kann ich auch super. Und wenn die Herr­chen mal län­ger weg­blei­ben, darf ich immer zu Herr­chens Mut­ter. Da gibt es sogar 2 Hun­de­kum­pel für mich und einen rie­sen Gar­ten. Super!

2 Mal habe ich das Bücher­re­gal auf­ge­räumt. Das war ein­fach zu über­füllt. Ich habe aber auch nur die unwich­ti­gen Sachen aus­sor­tiert. Die Herr­chen fan­den es aber nicht so dra­ma­tisch und haben da jetzt Türen ins Regal gemacht.
Ich war jetzt schon 2 Mal an der nie­der­län­di­schen Nord­see­küs­te im Urlaub. Das ist echt klas­se da. Bin den gan­zen Tag an der fri­schen Luft im Gar­ten oder am Strand.

Dort gibt es sooo tol­le Vögel zum Jagen. Wenn Herr­chen ins Meer geht, kom­me ich natür­lich auch mit - schwim­men solan­ge die Wel­len nicht zu hoch sind. Zwi­schen­durch knus­per’ ich mir dann die Mies­mu­scheln von den Pöl­lern ab wenn kei­ner auf­passt, oder ich bud­del rie­si­ge Löcher.


Ich hab mich echt gut ein­ge­lebt. Habe natür­lich die gesam­te Nach­bar­schaft um den Fin­ger gewi­ckelt. Jeden Abend tref­fe ich mich mit mei­ner fes­ten Hun­de-Cli­que auf der Hun­de­wie­se direkt vor unse­rem Haus.
Danach ist immer bürs­ten ange­sagt. Das nervt mich ein biss­chen. Aber “wat muss dat muss” wie hier im Ruhr­pott gesagt wird. Hab’ ja mitt­ler­wei­le ein rich­ti­ges lan­ges Set­ter­fell bekommen.
Ich sen­de Ihnen ein paar Bil­der von mir und mei­ner Fami­lie mit.
Ich wün­sche Ihnen wei­ter­hin alles Gute.
So - jetzt muss ich schnell aufs Sofa, sonst sind die guten Plät­ze weg.