Nemo

NemoBB_052022
Mischling (Terrier?), geb. 12/​2020, ca. 30-35 cm, Standort: Spanien

Nemo wur­de einen Tag nach einem Natio­nal­fei­er­tag in Spa­ni­en auf der Stra­ße gefun­den. Die­ses Fest wird groß gefei­ert und dabei wird auch geb­öl­lert. Daher kön­nen wir nicht sagen, ob er nun weg­ge­lau­fen ist oder ob er sei­nen Besit­zern läs­tig gewor­den war und sie die­se Gele­gen­heit aus­nutz­ten, um Nemo dort allei­ne zurück­zu­las­sen. Auch er wur­de mal wie­der nicht bei der Poli­zei als ver­misst gemel­det und so kam er zu unse­ren Kollegen.

Die­se beschrei­ben Nemo als einen super lie­ben Jung­hund, der mit allen Zwei- und Vier­bei­ner sehr gut zurecht­kommt. Am liebs­ten tobt Nemo im Refu­gi­um mit den ande­ren Hun­den. Dabei darf aber auch die mensch­li­che Zuwen­dung nicht zu kurz kom­men. Er ist ein klei­ner Char­meur, der es gut ver­steht, die Men­schen um die Pfo­te zu wickeln.

Nemos Daten im Überblick

  • Misch­ling (Ter­ri­er?)
  • geb. ca. 12/​2020
  • ca. 30-35 cm Schul­ter­höhe /​ ca. 7 kg
  • ver­träg­lich mit Rüden und Hündinnen
  • kas­triert
  • geimpft, gechipt, EU-Pass
  • Stand­ort: Spanien

Schutz­ge­bühr: 425,-€ (inkl.75,-€ Trans­port­kos­ten­pau­scha­le)

Wir suchen für die­sen Hund eine Pfle­ge­stel­le und wür­den uns über ein Ange­bot sehr freu­en. Wei­te­re Infor­ma­tio­nen fin­den Sie unter die­sem Link: Pfle­ge­stel­len­in­for­ma­tio­nen

Auch wenn Nemo klein ist, hat er eini­ges an Tem­pe­ra­ment zu bie­ten und das soll­te sei­ne neue Fami­lie berück­sich­ti­gen. Da wir davon aus­ge­hen, dass in dem klei­nen Kerl auch Gene von einem Ter­ri­er sind, soll­te man sich dar­auf ein­stel­len, dass Nemo viel­leicht eine Por­ti­on Jagd­trieb mit­bringt. Ter­ri­er waren ursprüng­lich Jagd­hun­de, die dazu gezüch­tet wur­den, Fuchs und Dachs aus ihrem unter­ir­di­schen Bau zu trei­ben. Daher soll­ten Sie schon mal die Schlepp­lei­ne parat legen. Auch sind Ter­ri­er ihren Men­schen treu zuge­wandt und eig­nen sich bes­tens als Fami­li­en­hund, wenn man ihre star­ke Per­sön­lich­keit nicht nur respek­tiert, viel­mehr zu schät­zen und zu han­deln weiß.

Für Nemo suchen wir daher eine Fami­lie, die schon eini­ge Erfah­run­gen mit Ter­ri­ern sam­meln konn­te. Auch soll­ten die even­tu­ell vor­han­de­nen Kin­der schon älter sein. Und ein Traum von Nemo wäre sicher­lich, wenn die­se Fami­lie länd­lich mit einem Gar­ten wohnt. Wobei ein Gar­ten kein Muss ist.

Möch­ten Sie Nemo ein Zuhau­se für immer bie­ten? Dann mel­den Sie sich gern!

Ansprech­part­ne­rin

Son­ja Schmahl

Mobil 0179/​5460769

sonja@​hundepfoten-​in-​not.​de