Merle

merleBB
English Setter, geb. ca. 05/​2021, ca. 50 cm, Standort: Spanien

Mer­le haben unse­re spa­ni­schen Kol­le­gen in einer Per­re­ra ent­deckt und gleich mit­ge­nom­men. War­um und wie die jun­ge Oran­ge-Bel­ton-Lady in die Per­re­ra gelang­te, ist lei­der nicht bekannt. Wahr­schein­lich hat sie ihr vor­he­ri­ges Leben ohne viel Anspra­che bei einem Jäger im Zwin­ger ver­bracht, des­halb ist die Set­te­rin im Umgang mit Men­schen noch etwas schüch­tern und zurück­hal­tend. Wenn Mer­le ihre anfäng­li­che Scheu über­wun­den hat, ist sie sehr freund­lich und lässt sich ger­ne anfassen.

Alters­ge­mäß ist die jun­ge Dame sehr leb­haft und ver­spielt. Sie kommt mit Rüden und Hün­din­nen glei­cher­ma­ßen gut zurecht. Ob Kat­zen auch zu ihren Freun­den gehö­ren, müss­te noch getes­tet wer­den. Ob sie jagd­lich ein­ge­setzt wur­de und wie stark ihr Jagd­trieb aus­ge­prägt ist, ist nicht bekannt. Eine Erzie­hung oder Aus­bil­dung hat Mer­le in ihrem bis­he­ri­gen Leben bestimmt nicht genos­sen, sie wird sich an ein Leben im Haus, einen Spa­zier­gang an einer Lei­ne und an die Umwelt außer­halb des Zwin­gers erst gewöh­nen müssen.

Merles Daten im Überblick

  • Eng­lish Setter
  • geb. ca. 05/​2021
  • ca. 50 cm Schul­ter­höhe
  • kas­triert
  • ver­träg­lich mit Rüden und Hündinnen
  • geimpft, gechipt, EU-Pass
  • Stand­ort: Spanien

Schutz­ge­bühr: 425,- € (inkl. 75,- Transportkostenpauschale)

Wir suchen für die­sen Hund eine Pfle­ge­stel­le und wür­den uns über ein Ange­bot sehr freu­en. Wei­te­re Infor­ma­tio­nen fin­den Sie unter die­sem Link: Pfle­ge­stel­len­in­for­ma­tio­nen

Für Mer­le suchen wir Jagd­hund erfah­re­ne Men­schen, die Spaß dar­an haben, mit ihr zu arbei­ten und sie gedul­dig in das neue Leben als Haus- und Begleit­hund ein­füh­ren. Ihre Men­schen soll­ten sehr aktiv und ger­ne in der Natur unter­wegs sein, um sie sowohl geis­tig als auch kör­per­lich aus­zu­las­ten. Such­spie­le, Dum­my­ar­beit oder auch Man­trai­ling wären viel­leicht das rich­ti­ge für sie. Ein sicher ein­ge­zäun­ter Gar­ten oder ein nutz­ba­rer Frei­lauf in der Nähe wären von Vor­teil, damit sie sich auch mal ohne Lei­ne rich­tig aus­powern kann.

Wenn Sie Spaß dar­an haben, einem fröh­li­chen, leb­haf­ten Jagd­hund die Grund­kennt­nis­se des Zusam­men­le­bens bei­zu­brin­gen und mit der Schlepp­lei­ne geübt sind, wür­de Mer­le sich über Ihre aus­sa­ge­kräf­ti­ge Bewer­bung freuen.

Ansprech­part­ne­rin

Ines Bil­l­asch

Mobil 0171/​5100728

billasch@​hundepfoten-​in-​not.​de