Marley

35723911kqBB
English Setter, geb. ca. 2009, ca. 50 cm SH, Dauerpflegestelle in PLZ 63…

Mar­ley war ver­mut­lich ein wun­der­schön­der Set­ter - bevor er ins Cani­le kam. Das war vor 7 Jah­ren… 7 lan­ge Jah­re ein­ge­sperrt in einem Zwin­ger… ohne Aus­lauf… ohne Zuwen­dung… das waren 7 furcht­ba­re Jah­re für ihn.
Mar­leys Alter wird auf rd. 10 Jah­re geschätzt. Er wird also ca. 3 Jah­re alt gewe­sen sein, als sich die Zwin­ger­tür für die­sen unend­lich lan­gen Zeit­raum hin­ter ihm schloß. Für unse­re ita­lie­ni­schen Tier­schutz­kol­le­gen ist es immer wie­der sehr schwer, die Hun­de aus sol­chen Cani­le her­aus zu bekom­men und wir sind sehr froh, dass Mar­ley es geschaff hat. Er selbst kann es noch gar nicht begrei­fen, wie man auf den ers­ten Fotos sieht.

Nie­mand weiß, wie­so Mar­ley ins Cani­le kam, wahr­schein­lich gehör­te er einem Jäger, der mit ihm nicht mehr zufrie­den war. Das genügt schon, um einen sol­chen Hund lebens­lang weg­zu­sper­ren. Mar­ley wur­de erst ein­mal von sei­nen ver­filz­ten Ras­ta­lo­cken befreit, denn Fell­pfle­ge gab es für ihn in den letz­ten 7 Jah­ren offen­sicht­lich nicht… und soll­te dann eigent­lich mög­lichst bald nach Mai­land zu unse­ren Kol­le­gen von Sal­va la Zam­pa rei­sen und in einer Pen­si­on mit Frei­lauf unter­ge­bracht wer­den. Wir freu­ten uns dar­auf zu sehen, was Mar­ley davon hält und hoff­ten, er wür­de sich begeis­tert auf der Wie­se wälzen.


Marleys Daten im Überblick
  • Eng­lish Setter
  • geb. ca. 2009
  • ca. 50 cm Schulterhöhe
  • Dau­er­pfle­ge­stel­le in PLZ 63…
  • Paten gesucht

Aber jetzt ist alles anders, wir haben sehr schlech­te Nach­rich­ten aus Ita­li­en erhal­ten: Nach­dem Mar­leys ver­filz­tes Fell gescho­ren wur­de, kam eine Geschwulst zum Vor­schein, die näher unter­sucht wur­de. Das Ergeb­nis ist nie­der­schmet­ternd: Mar­ley hat einen bös­ar­ti­gen Tumor am Ober­schen­kel, die Tier­ärz­te in Ita­li­en rie­ten zur Amputation. 

Wir konn­ten eine Pfle­ge­stel­le in Deutsch­land fin­den und Mar­ley wur­de erneut tier­ärzt­lich unter­sucht. Lei­der ist der Krebs so weit fort­ge­schrit­ten, dass eine Ope­ra­ti­on nicht mehr hel­fen kann…

Uns macht das sehr trau­rig, trau­rig und betrof­fen, denn wie­der ein­mal kamen wir zu spät, um einem Hund zu hel­fen, end­lich ein schö­nes Leben füh­ren zu kön­nen. Wir sind danlk­bar, dass die Pfle­ge­stel­le ein­ver­stan­den ist, Mar­ley zu behal­ten und bis zum ende zu beglei­ten. Er bekommt Schmerz­mit­tel und es geht ihm den Umstän­den ent­spre­chen gut. Auch wenn wir ihm so sehr ein lan­ges glück­li­ches Leben gewünscht haben, so trös­ten wir uns nun damit, dass er wenigs­tens nicht wei­ter in die­sem Cani­le ver­rot­ten muss.

Wenn Sie die Pfle­ge­fa­mi­lie mit einer Paten­schaft für Mar­ley unter­stüt­zen möch­ten, wür­de uns das sehr freuen.

Wir bit­ten um Paten für Marley

Unse­re Ansprech­part­ne­rin beant­wor­tet ger­ne wei­te­re Fragen.


Ansprech­part­ne­rin

Ulri­ke Schöttler

Tele­fon 02207/​1345 oder 0177 6413783 

schoettler@​hundepfoten-​in-​not.​de