Lotte hat sich auf ihren letzten Weg gemacht…

lotte1-520x245

Lot­te (frü­her Eri­ka) leb­te 6 Jah­re bei ihrer Fami­lie, nun ist sie gegangen…für immer… und ihre trau­ern­den Men­schen haben uns die­sen Text mit Fotos geschickt:

Als du zu uns kamst, warst du kei­ne sanf­te Set­ter­el­fe, kein typi­scher Set­ter und auch kei­ne typi­sche Süd­län­de­rin und bist es auch nie so ganz gewor­den. 
Du warst wirk­lich einzigartig.

Wer dir zu nah kam oder sich falsch benahm, Mensch oder Hund, hat das deut­lich zu hören und schmerz­haft zu spü­ren bekom­men. Wehr­haft warst du bis zum Schluss. 
Spa­zie­ren? Blö­de Erfin­dung. Und wie oft hät­test du mich für jeden wild­frem­den Mann ste­hen­las­sen, wäre nicht die Lei­ne gewesen.

Zuletzt woll­ten die Bein­chen dich nicht mehr tra­gen und gera­de du, die immer alles und die unglaub­lichs­ten Din­ge ver­schlun­gen hat, hast immer häu­fi­ger das Fut­ter verweigert.

6 Jah­re warst du bei uns und es war schön zu erle­ben, wie du von 24-Stun­den-in-Abwehr­be­reit­schaft zu einem zufrie­de­nen, anhäng­li­chen Hund gewor­den bist.

Jetzt bist du bei Emma, dem ein­zi­gen Hund, den du mög­li­cher­wei­se ein wenig gemocht hast.