Loba

Loba VSB 12052022
Schäferhund, geb. 23.03.2018, ca. 65 cm, Standort: Spanien

Loba’s Vor­ge­schich­te lässt lei­der nichts Gutes ahnen. Unse­re spa­ni­schen Tier­schutz­kol­le­gen wur­den von der Poli­zei über einen her­um­streu­nen­den Hund in der Nähe eines Parks infor­miert, der sich nicht ein­fan­gen ließ. Also mach­ten sich die Tier­schüt­zer auf den Weg dort­hin. Doch es dau­er­te meh­re­re Wochen und bedurf­te einer Por­ti­on Glück, bis sie end­lich ein­ge­fan­gen wer­den konnte.

Im Tier­heim ange­kom­men war Loba allen Men­schen gegen­über erst­mal sehr ängst­lich. Zu den ihr bekann­ten Per­so­nen hat sie mitt­ler­wei­le Ver­trau­en auf­ge­baut, aber bei Frem­den tritt sie nach wie vor erst­mal den Rück­zug an. Mit ande­ren Hun­den ver­steht sie sich gut.

Lobas Daten im Überblick

  • Schä­fer­hund
  • geb. 23.03.2018
  • ca. 65 cm Schul­ter­höhe
  • kas­triert
  • geimpft, gechipt, EU-Pass
  • ver­träg­lich mit Rüden und Hündinnen
  • Stand­ort: Spanien

Schutz­ge­bühr: 425,--€ (inkl. 75,-- Transportkostenpauschale)

Wir suchen für die­sen Hund eine Pfle­ge­stel­le und wür­den uns über ein Ange­bot sehr freu­en. Wei­te­re Infor­ma­tio­nen fin­den Sie unter die­sem Link: Pfle­ge­stel­len­in­for­ma­tio­nen

Unse­re ängst­li­che Loba über­win­det so lang­sam ihre gro­ßen Sor­gen gegen­über den Men­schen.
In ihrem neu­en Video sieht man gut, dass der Wunsch, sich strei­cheln zu las­sen, grö­ßer ist als die Angst vor dem Jun­gen. Sie könn­te ja jeder­zeit gehen. Ech­te Ent­span­nung sieht zwar anders aus, aber wir freu­en uns rie­sig über die­sen Fortschritt!

Wir wis­sen nicht, was Loba pas­siert ist und wel­che offen­sicht­lich schlech­ten Erfah­run­gen sie mit Men­schen gemacht hat. Aber wir wis­sen, dass es einer gro­ßen Por­ti­on Geduld bedarf, die­ser lie­bens­wer­ten Hün­din zu zei­gen, dass noch viel mehr Men­schen nett und unge­fähr­lich sind als die, die sie bis­her kennt. 

Dafür suchen wir ein erfah­re­nes Zuhau­se oder eine eben­sol­che Pfle­ge­stel­le mit schon vor­han­de­nem Erst­hund, an dem sich Loba ori­en­tie­ren könn­te. Eine ruhi­ge Lage und ein ein­ge­zäun­ter Gar­ten wären eben­falls wich­tig, vor allem, solan­ge noch kein Ver­trau­ens­ver­hält­nis auf­ge­baut ist. Wir wis­sen, dass unser Wunsch­zet­tel für Loba ziem­lich lang ist und hof­fen den­noch, dass genau ihr Mensch Loba bald ent­deckt und ihr die Chan­ce auf ein schö­nes Leben gibt.

Wenn Sie glau­ben, Loba’s Mensch zu sein, freut sich ihre Ansprech­part­ne­rin über eine Nach­richt oder einen Anruf von Ihnen.

Ansprechpartnerin Julia Schreier

Tele­fon 0162/​4351877

julia@​hundepfoten-​in-​not.​de

Cookie Consent Banner von Real Cookie Banner