Kulkin

KulkinBB9_25062021
Mischling, geb. ca. 01/​2018, ca. 30 cm, Standort: Spanien

Der klei­ne Kul­kin hat­te in sei­nem Leben bis­her wenig Glück und wir sind froh, dass sich das nun lang­sam ändert. Unse­re spa­ni­schen Kol­le­gen ent­deck­ten ihn hum­pelnd und trau­rig in einem Zwin­ger in einer Per­re­ra und nah­men ihn gleich mit. Sie brach­ten ihn zum Tier­arzt, um die Ursa­che für sein hum­peln her­aus zu fin­den. Nach einer Gewe­be­pro­be konn­te Krebs aus­ge­schlos­sen wer­den, aller­dings wur­de ein Bruch fest­ge­stellt, der völ­lig schief zusam­men­ge­wach­sen ist.

All­zu lan­ge war es nicht her, dass Kul­kin sich die Ver­let­zung zuge­zo­gen hat und des­halb rie­ten die Ärz­te zur Ope­ra­ti­on, um das Bein zu rich­ten. Das wur­de dann auch erfolg­reich durch­ge­führt, aber noch belas­tet Kul­kin das Bein nicht. Wir kön­nen nur hof­fen, dass sich das bald ändert. Der­zeit bekommt er Phy­sio­the­ra­pie und übt auf dem Wasserlaufband.

Wer nun glaubt, dass Kul­kin in der Ecke sitzt und Trüb­sal bläst, der hat sich gründ­lich getäuscht. Der freund­li­che Hun­dezwerg ist auch auf 3 Pfo­ten ziem­lich flott unter­wegs und an sei­ner Umwelt sehr inter­es­siert und des­halb wären wir glück­lich, wenn wir für ihn einen Päp­pel­platz fin­den könnten.

Kul­kin freut sich über Hil­fe durch Spen­den und Patenschaften

Link zum Spen­den-/Pa­ten­for­mu­lar

Auch bei den Nach­be­hand­lungs­kos­ten für den klei­nen Kerl brau­chen wir Hil­fe. Die Phy­sio­the­ra­pie muss noch eine gan­ze Wei­le regel­mä­ßig erfol­gen und wir wis­sen noch nicht, ob die ein­ge­setz­ten Schrau­ben irgend­wann ent­fernt wer­den müs­sen. Daher bit­ten wir um Unter­stüt­zung durch Paten­schaf­ten und Spen­den für den klei­nen Hundemann.

Kulkins Daten im Überblick

  • Misch­ling
  • geb. ca. 01/​2018
  • ca. 30 cm Schul­ter­höhe
  • nicht kas­triert
  • ver­träg­lich mit Rüden und Hündinnen
  • geimpft, gechipt, EU-Pass
  • Stand­ort: Spanien

Schutz­ge­bühr: 425,-€ (inkl. 75,- Trans­port­kos­ten­pau­scha­le)


Wir suchen für die­sen Hund eine Pfle­ge­stel­le und wür­den uns über ein Ange­bot sehr freu­en. Wei­te­re Infor­ma­tio­nen fin­den Sie unter die­sem Link: Pfle­ge­stel­len­in­for­ma­tio­nen


Apro­pos Hun­de­mann, Kul­kin ist noch nicht kas­triert. Das soll­te eigent­lich wäh­rend der Bein­ope­ra­ti­on durch­ge­führt wer­den. Die Ärz­te sahen aller­dings davon ab, weil die Ope­ra­ti­on bereits sehr lan­ge gedau­ert hat und man Kul­kin lie­ber kei­ne wei­te­re Belas­tung zumu­ten wollten.

Was Kul­kin nun braucht sind Men­schen mit einem ganz gro­ßen Her­zen, die ihn bei sich auf­neh­men und mit ihm die Behand­lung fort­set­zen. Kul­kin wird sich ganz sicher mit sei­ner anste­cken­den Lebens­freu­de bei Ihnen bedan­ken. Haben Sie gera­de ein Körb­chen frei und möch­ten Kul­kin bei sei­ner Reha beglei­ten? Dann freu­en wir uns, wenn Sie sich bei uns melden.


Ansprech­part­ne­rin

Son­ja Schmahl

Mobil 0176/​70212780

sonja@​hundepfoten-​in-​not.​de