Janno

jannoBBOkt2022
Herdenschutzhundmix, geb. ca. 04/​2015, ca. 65 cm, Standort: D, PLZ 39624

Jan­no ist einer der Hun­de, die unüber­legt als Wel­pe ange­schafft wur­den. So süß und flau­schig er als Wel­pe wohl auch gewe­sen ist, der Jan­no ist ein gro­ßer Bur­sche gewor­den, der ger­ne beschäf­tigt wer­den möch­te. Man war schlicht­weg mit Jan­no über­for­dert. Jan­no hat wenig gute Erfah­run­gen mit Men­schen gemacht und das zeigt sich deut­lich in sei­nem Ver­hal­ten. Wir konn­ten für ihn einen Platz in einer Pen­si­on fin­den, in der eine erfah­re­ne Trai­ne­rin mit ihm arbeitet.

janno2Okt2022
janno4Okt2022

Wir bit­ten um Spen­den für Jan­nos Trai­ning- und Unter­halts­kos­ten, ger­ne auch in Form einer Paten­schaft. Link zum Spen­den-/ Patenformular

Unser Jan­no hat sich toll ent­wi­ckelt und war­tet auf die rich­ti­gen Men­schen. Wir haben eine detail­lier­te Beschrei­bung bekom­men, die eigent­lich kei­ne Fra­gen mehr offen lässt - oder doch, eigent­lich nur die eine: wie­so sieht ihn keiner?

Zuge­ge­ben: Unser Jan­no gehört zu den Hun­den, die nicht jeder zu neh­men weiß. Wenn einem unge­brems­te 30 kg Jan­no-Lebens­freu­de ent­ge­gen­schie­ßen und in letz­ter Sekun­de eine Brem­sung ein­le­gen (immer­hin: inzwi­schen bremst er recht­zei­tig!), dann weiß man im wahrs­ten Sin­ne des Wor­tes was auf einen zukommt. Jan­no ist wild, er ist laut und benimmt sich manch­mal wie ein unge­ho­bel­ter Knei­pen­schlä­ger. Und er ist genau­so oft schmu­sig, zucker­süß und bereit, einem jeden Wunsch von den Augen abzu­le­sen. Eins aber ist er immer: Gut gelaunt und völ­lig authen­tisch ein­fach er selbst – Janno!

Wer mit Jan­no umge­hen kann, der hat einen unglaub­lich lebens­lus­ti­gen und cha­rak­ter­star­ken Hund an sei­ner Sei­te, der es nie lang­wei­lig wer­den lässt. Er geht mit sei­ner Trai­ne­rin an durch­hän­gen­der Lei­ne durch die Innen­stadt, igno­riert den noch so wild pöbeln­den Hund eines Pas­san­ten, lie­fert einen per­fek­ten Rück­ruf trotz Hasen auf dem Feld ab und glänzt mit einem per­fek­ten Platz-Bleib trotz gro­ßer Ablen­kung. Im nächs­ten Moment reißt er einen halb von den Füßen, legt einen schö­nen gro­ßen Hau­fen mit­ten auf den gut besuch­ten Markt­platz oder zet­telt einen Streit mit einem ande­ren Rüden an, bevor er sei­ne Trai­ne­rin hell­auf begeis­tert anstrahlt. Kurz­um, Jan­no hat Cha­rak­ter und man kommt nicht umhin: Man muss ihn ein­fach mögen und sich von sei­ner Lebens­freu­de anste­cken lassen!

Jannos Daten im Überblick

  • Her­den­schutz­hund­mix
  • geb. ca. 04/​2015
  • ca. 65 cm Schul­ter­höhe
  • geimpft, gechipt, EU-Pass
  • grund­sätz­lich ver­träg­lich mit Rüden und Hündinnen
  • nur an geschul­te Per­so­nen vermittelbar
  • Stand­ort: Pfle­ge­stel­le in PLZ 39624

Schutz­ge­bühr: 330,--€

Doch eins ist klar: Jan­no braucht Füh­rung und kla­re Regeln, die ihm einen Rah­men vor­ge­ben. Unser selbst­be­wuss­ter Her­den­schutz­hund-Misch­ling gerät ansons­ten näm­lich etwas aus den Fugen. Jan­no liebt Men­schen abgöt­tisch – aller­dings ist er nicht unbe­dingt der Mei­nung, deren Regeln zwangs­läu­fig zu brau­chen. Selbst­be­wuss­te, durch­set­zungs­star­ke und den­noch fein­füh­li­ge Men­schen, die einen Jan­no “anzu­pa­cken” und zu neh­men wis­sen, wer­den kein Pro­blem mit unse­rem vier­bei­ni­gen Uni­kat haben. In den Hän­den von unsi­che­ren, unkun­di­gen oder sol­chen Men­schen, die den Anspruch an einen all­zeit ange­pass­ten Hund hegen, kann Jan­no hin­ge­gen ziem­lich unbe­quem wer­den. Der oben erwähn­te Knei­pen­schlä­ger in ihm beschreibt es eigent­lich schon ganz gut: Zu Kra­wall sagt Jan­no nicht unbe­dingt nein und den sucht er frei nach dem Mot­to: wer kann der kann! Anders gesagt: Feh­len Jan­no Gren­zen durch den Men­schen, dreht er den Spieß um und setzt sei­ner­seits die Gren­zen – und das im Zwei­fel auch mit den Zähnen.

Jan­no lebt des­halb inzwi­schen seit eini­ger Zeit in der Trai­nings­pen­si­on Vogel­sang bei Salz­we­del. Und obwohl

  • von dort aus schon weit­aus schwie­ri­ge­re Hun­de als unser Jan­no ein Zuhau­se gefun­den haben
  • Jan­no dort der unan­ge­foch­te­ne Lieb­ling der Ehren­amt­ler und Hel­fer ist
  • es dort zu kei­nem Beiß­vor­fall gekom­men ist (wo wir wie­der beim The­ma sind: in den rich­ti­gen Hän­den ist Jan­no toll und akzep­tiert die Spielregeln!)

hat sich bis­her noch nie­mand gefun­den, des­sen Leben unser Jan­no zukünf­tig so rich­tig auf­mi­schen darf. Viel­leicht ermun­tert die­ser Bericht sei­ner Trai­ne­rin den einen oder die ande­re, unse­ren Jan­no kennenzulernen:

Ach, Jan­no! Wenn wir in die klei­nen Knopf­au­gen unse­res Gro­ßen gucken, dann sind wir dar­an erin­nert, dass für ihn die Zeit ver­streicht – ohne dass sich end­lich jemand für ihn inter­es­sie­ren wür­de. Jan­no ist als jun­ger Hund zu uns gekom­men, und auch wenn er bei wei­tem noch nicht alt ist, ist ihm mit sei­nen 7 Jah­ren inzwi­schen doch eine gewis­se Rei­fe anzu­mer­ken. Noch immer bringt er des öfte­ren sei­ne char­mant-eigen­wil­li­ge Art mit ein, aber die Din­ge lau­fen ruhi­ger und gere­gel­ter. Jan­no ist und bleibt ein lus­ti­ger Clown, ein hoch moti­vier­ter Schü­ler, ein gro­ßer Schmu­ser. Was sich aber ver­än­dert hat ist, dass inzwi­schen eine gewis­se Selbst­ver­ständ­lich­keit ein­ge­tre­ten ist, mit der er sich an unse­re Spiel­re­geln hält. Natür­lich: Ein ech­ter Jan­no muss ab und an „aus der Rei­he tan­zen“, aber das pas­siert viel sel­te­ner und nicht mehr unter Ein­satz sei­ner Zäh­ne. Das ver­schafft ihm bei uns in der Pen­si­on übri­gens das ein oder ande­re Pri­vi­leg: Unser Kreis der Ehren­amt­ler hat sich um eine Hun­de-Phy­sio­the­ra­peu­tin erwei­tert und Jan­no gehört zu den Glück­li­chen, die nun regel­mä­ßi­ge pro­fes­sio­nel­le Mas­sa­gen genie­ßen dür­fen (sie­he Foto). Jan­no zeigt sich hier als abso­lu­ter „Mus­ter­pa­ti­ent“, der wirk­lich alles mit sich machen lässt und sich super ent­span­nen und sei­ne Behand­lung genie­ßen kann. Mit der Phy­sio­the­ra­peu­tin hat er auch jeden Fall ein wei­te­res Herz erobert. Wir hof­fen, er kann ganz bald auch das Herz eines Men­schen gewin­nen, der ihm das ers­te rich­ti­ge Zuhau­se sei­nes Lebens geben kann!?

Wir suchen für Jan­no ein Zuhau­se bei Men­schen, die sich durch den Text ange­spro­chen füh­len. Die kei­ne Kin­der oder ande­ren Tie­re, dafür aber ein Haus mit Gar­ten haben. Als Her­den­schutz­hund-Misch­ling ist Jan­no ger­ne drau­ßen, und auch wenn er stu­ben­rein ist und sogar super allei­ne blei­ben kann ohne zu bel­len und die Woh­nung zu ver­wüs­ten, ist er ein­fach kein Woh­nungs­hund. Daher kön­nen wir uns für Jan­no sehr gut auch eine (Teil-)Außenhaltung vor­stel­len. Und auch wenn Jan­no prin­zi­pi­ell sozi­al­ver­träg­lich mit ande­ren Hun­den ist, wür­den wir für ihn eine Ein­zel­stel­le vor­zie­hen. Wenn wirk­lich alles passt, wäre aber auch das Zuam­men­le­ben mit einem oder meh­re­ren ande­ren Hun­den denkbar.

Also: Wer nimmt die Her­aus­for­de­rung Jan­no an?

Ansprechpartnerin Susann Schleip

Tele­fon 036202/​785697 ab 18.00 Uhr 

schleip@hun​de​pfo​ten​-in​-not​.de

Cookie Consent Banner von Real Cookie Banner