Ingrid

IngridBB_10112021
Schäferhundmix, geb. ca. 10/​2014, ca. 55 cm, Standort: Spanien

Schä­fer­hund­fans auf­ge­passt - hier kommt Ingrid! Eine außer­ge­wöhn­li­che Schä­fer­hund­mix-Hün­din, die noch kei­nen pas­sen­den Deckel gefun­den hat. Ja, Sie haben rich­tig gele­sen, sie ist noch zu haben 😉 Über ihre Ver­gan­gen­heit wis­sen wir lei­der gar nichts. Sie wur­de in Nord­spa­ni­en gefun­den und ist dann in unse­rem Part­ner­tier­heim gelan­det. Schä­fer­hun­de haben es all­ge­mein meist schwer, aber im Aus­land als nicht mehr jun­ge Schä­fer­mix­hün­din ein Zuhau­se fin­den, ist fast unmög­lich. Des­halb neh­men wir Ingrid nun an die Pfo­te und sind auf der Suche nach ihrem pas­sen­den Deckel.

Ingrid ist bereits in einem ver­nünf­ti­gen Hun­de­al­ter und lässt sich so schnell nicht aus der Ruhe brin­gen. So ist sie schon ein guter Bei­fah­rer im Auto und kann gut an der Lei­ne lau­fen. Prin­zi­pi­ell ist sie eine ver­träg­li­che Hün­din. Aller­dings scheint Ingrid in der Ver­gan­gen­heit nicht all­zu viel Hun­de­kon­takt gehabt zu haben, denn sie ist in der Umge­bung von ande­ren Hun­den eher unsi­cher und geht ihnen kon­se­quent aus dem Weg. In ihrem zukünf­ti­gen Zuhau­se soll­te sie daher eher als Ein­zel­hund leben, oder bei einem pas­sen­den Rüden ein­zie­hen. Ansons­ten ist sie typisch Schä­fer­hund. Sie benö­tigt eine siche­re und kla­re Füh­rung und möch­te ihren Men­schen gefal­len. Für ein Lecker­li wird Ingrid sicher eini­ges tun, eben­so, wie sie sich über jede Kuschel­ein­heit freu­en wird. Anfangs braucht Ingrid aller­dings etwas Zeit, um Ver­trau­en auf­bau­en zu können.

Ingrids Daten im Überblick

  • Schä­fer­hund­mix
  • geb. ca. 10/​2014
  • ca. 55 cm Schulterhöhe/​ 25 kg
  • kas­triert
  • geimpft, gechipt, EU-Pass,
  • ver­träg­lich mit Rüden, Hündinnen
  • Stand­ort: Spanien

Schutz­ge­bühr: 405,--€ (inkl. 75,--€ Transportkostenpauschale)

Wir suchen für die­sen Hund eine Pfle­ge­stel­le und wür­den uns über ein Ange­bot sehr freu­en. Wei­te­re Infor­ma­tio­nen fin­den Sie unter die­sem Link: Pfle­ge­stel­len­in­for­ma­tio­nen

Ein Haus mit Gar­ten wäre ein Traum. Aller­dings wäre auch eine eben­erdig gele­ge­ne Woh­nung im Grü­nen denk­bar. Zu vie­le Trep­pen soll­te Ingrid auf­grund ihrer Grö­ße und ihres Gewichts nicht stei­gen. Ob die Hun­de­da­me schon ein­mal im Haus gelebt hat, wis­sen wir lei­der nicht. Ihre zukünf­ti­gen Besit­zer soll­ten ihr gegen­über also erst­mal etwas Geduld mit­brin­gen, bis sie das Beneh­men eines Haus­hun­des gelernt hat. Regel­mä­ßi­ge Social-Walks wür­den der Hün­din sicher auch gut­tun, um ihr die Unsi­cher­hei­ten im Umgang mit ande­ren Hun­den zu nehmen.

Hat unse­re gestrom­te Ingrid mit den mar­kan­ten Ohren ihre Auf­merk­sam­keit geweckt? Könn­ten Sie sich vor­stel­len mit ihr durch dick und dünn zu gehen? Dann mel­den Sie sich, wir wür­den uns freu­en, wenn Ingrid noch vor dem auch in Nord­spa­ni­en recht kal­ten Win­ter den Beton­bo­den ihres Tier­heim­zwin­gers gegen ein war­mes Körb­chen tau­schen dürfte!

Ansprech­part­ne­rin

Tan­ja Breitenstein

Mobil 01719328623

breitenstein@​hundepfoten-​in-​not.​de