Geiser

Geiser VSB 24012022
Mischling, geb. ca. 2012/​2013 ca. 60 cm, Standort: Spanien

Gei­ser leb­te auf einem ein­sa­men Grund­stück. Sein ein­zi­ger Sozi­al­kon­takt war ein Mann, der jeden Tag dort­hin kam, um auf dem Feld zu arbei­ten. Irgend­wann wur­de er von einer Frau mit­ge­nom­men. Sie konn­te ihn und einen wei­te­ren Hund aller­dings eben­falls nicht ange­mes­sen hal­ten, so dass Gei­ser letzt­lich in einem Refu­gi­um landete.

Dort sind die Tier­schüt­zer ganz begeis­tert von ihm, denn trotz sei­ner weni­gen Sozi­al­kon­tak­te, ist er ein freund­li­cher Hund, der auch sehr ver­träg­lich mit sei­nen Art­ge­nos­sen ist. Sogar das Lau­fen an der Lei­ne hat Gei­ser mitt­ler­wei­le ken­nen gelernt und macht es gut.

Geisers Daten im Überblick

  • Misch­ling
  • geb. ca. 2012/​2013
  • ca. 60 cm Schul­ter­höhe
  • ver­träg­lich mit Rüden und Hündinnen
  • kas­triert
  • geimpft, gechipt, EU-Pass, Posi­tiv getes­tet auf Babe­sio­se (fer­tig behan­delt) und Leish­ma­nio­se (wird behan­delt), (Info-Bro­schü­re)
  • Stand­ort: Spanien

Schutz­ge­bühr: 205,- € (inkl. 75,- € Transportkostenpauschale)

Wir suchen für die­sen Hund eine Pfle­ge­stel­le und wür­den uns über ein Ange­bot sehr freu­en. Wei­te­re Infor­ma­tio­nen fin­den Sie unter die­sem Link: Pfle­ge­stel­len­in­for­ma­tio­nen

Beim Gesund­heits­check wur­de fest­ge­stellt, dass Gei­ser mit zwei Mit­tel­meer­krank­hei­ten zu tun hat­te. Zum einen mit der Babe­sio­se, die mitt­ler­wei­le fer­tig behan­delt ist, und zum ande­ren mit der Leish­ma­nio­se, gegen die er zur­zeit medi­ka­men­tös behan­delt wird. Geiser’s Ansprech­part­ne­rin gibt Ihnen dazu gern genau­er Aus­kunft und infor­miert Sie zu dem Thema.

Wir wis­sen, dass Gei­ser groß, schwarz und nicht mehr der Jüngs­te ist. Auch die Leish­ma­nio­se ist nicht gera­de ein Plus­punkt. Aber wir haben ganz viel Hoff­nung, dass es irgend­wo Men­schen gibt, die ihm den­noch oder gera­de des­we­gen gern ein Zuhau­se geben wol­len, in dem er sich end­lich als gelieb­tes Fami­li­en­mit­glied füh­len darf. Wahr­schein­lich zum ers­ten Mal in sei­nem Leben.

Hof­fen wir, dass die­se Men­schen ihn hier bald fin­den, denn war­ten muss­te er wahr­lich schon lang genug!

Ansprech­part­ne­rin

Julia Schrei­er

Tele­fon 0162/​4351877

julia@​hundepfoten-​in-​not.​de

Cookie Consent Banner von Real Cookie Banner