Gabriela

gabrBB_05072021
Deutsch Kurzhaar, geb. ca. 12/​2014, ca. 60 cm, Standort: D, Plz 99…

Gabrie­la leb­te bei einem spa­ni­schen Jäger, bevor die­ser sein Rudel aus­sor­tier­te. Sie und wei­te­re vier Hun­de kamen ins Refu­gi­um unse­rer Tier­schutz­kol­le­gen in Saha­gun gekom­men - ein gro­ßes Glück für die­se Hun­de, denn das Leben bei einem spa­ni­schen Jäger ist alles ande­re als ein Zucker­schle­cken. Mit­te Janu­ar 2021 konn­te Gabrie­la dem eisi­gen nord­spa­ni­schen Win­ter ent­flie­hen und eine Pfle­ge­stel­le in Deutsch­land ergat­tern. Hier lebt sie nun mit zwei Rüden zusammen. 

Gabri­el­la, die nun Kati geru­fen wird, hat sich präch­tig ent­wi­ckelt. Rank, schlank und glän­zend wie eine Speck­schwar­te genießt sie ihr neu­es Leben in vol­len Zügen. Mitt­ler­wei­le ist mit Pfle­ge­hund Arel noch ein coo­ler Spiel­ka­me­rad ein­ge­zo­gen. Die bei­den ver­ste­hen sich super und toben gern und aus­gie­big zusam­men. Kräf­te­mes­sen, strei­ten um das ein oder ande­re Spiel­zeug, ver­ste­cken und wett­ren­nen um die im Hof gepark­ten Autos gehö­ren zur Tages­ord­nung, eben­so wie das gemein­sa­me Kuscheln im Körb­chen. Ein Dreamteam 🙂

Gabrielas Daten im Überblick

  • Deutsch Kurz­haar
  • geb. ca. 12/​2014
  • ca. 60 cm Schul­ter­höhe
  • kas­triert
  • ver­träg­lich mit Rüden und Hündinnen
  • geimpft, gechipt, EU-Pass, Leish­ma­nio­se posi­tiv (Ehr­li­chio­se, Babe­sio­se und Diro­fi­la­rio­se nega­tiv) getes­tet
    Info­bro­schü­re
  • Pfle­ge­stel­le in Plz 99…

Schutz­ge­bühr: 255,--€ (inkl. 75,-- Transportkostenpauschale)

Kati hat einen guten Grund­ge­hor­sam und anders als ihr Kum­pel Arel ist sie in wild­ar­men Gebie­ten ablein- und gut abruf­bar, wenn man das kon­se­quent ein­for­dert. Das Appor­tie­ren klappt mitt­ler­wei­le auch super, Such-Ver­lo­ren ist ein wei­te­rer gelieb­ter Job und nach­dem unse­re Scho­kom­aus etwas unfrei­wil­lig das Schwim­men gelernt hat, ist sie zu einer Was­ser­rat­te mutiert und kaum noch aus dem Was­ser zu bekom­men. Die ers­ten Ver­su­che am Fahr­rad wur­den natür­lich auch gut gemeis­tert. Sie läuft ein­fach locker tra­bend neben­her, als hät­te sie nie was ande­res gemacht.

Kati ist ein typi­scher Deutsch Kurz­haar, etwas grob­mo­to­risch (auch beim Spie­len und Kuscheln) und gern weit im Feld unter­wegs. Man muss ihr aber gele­gent­lich Ein­halt gebie­ten und sie maß­voll beschäf­ti­gen, sonst wür­de sie bis zum Umfal­len arbei­ten oder auch zum Ball­jun­kie mutieren.

Kati hat aber auch ein paar Geis­ter aus ihrer Ver­gan­gen­heit mit­ge­bracht. So schrickt sie schnell zusam­men und klemmt die Rute ein, wenn man den Arm schnell hebt. Man kann sich leicht aus­ma­len, was ihr wider­fah­ren ist.

Lei­der war Kati’s Nach­test auf Leish­ma­nio­se posi­tiv, wobei die Blut- und Organ­wer­te in Ord­nung waren. Sie bekommt nun vor­erst Allopu­ri­nol bis ihr etwas schup­pi­ges Fell sich wie­der nor­ma­li­siert hat. Wei­te­re Sym­pto­me hat sie der­zeit nicht. Heu­zu­ta­ge gibt es vie­le The­ra­pie­mög­lich­kei­ten und rich­tig behan­del­te Hun­de kön­nen so alt wer­den wie ande­re Hun­de auch. Aber ger­ne erzäh­len wir Ihnen mehr über die­se Mittelmeerkrankheit.

Als Deutsch Kurz­haar hat Kati natür­lich Jagd­trieb, der aber nicht über­mä­ßig stark aus­ge­prägt ist. Kat­zen und ande­re Klein­tie­re hat sie den­noch zum Fres­sen gern ;-).

Wir wün­schen uns für unse­re Scho­kom­aus ein länd­li­ches Zuhau­se. Sehr gern mit einem vor­han­de­nen spiel­freu­di­gen Hund, aber wenn Sie den nicht haben, bringt sie auch ger­ne ihren Freund Arel mit 😉 Kati ist der rich­ti­ge Hund für akti­ve Men­schen, die ger­ne und lan­ge drau­ßen aktiv sind. Drei Stun­den am Tag wäre sie schon ger­ne unter­wegs, wobei ihr aus­ge­dehn­te Spa­zier­gän­ge mit ein paar abwechs­lungs­rei­chen Ein­la­gen, wie Appor­tier- und Such­spie­le, auch rei­chen wür­den. So aus­ge­las­tet, ist sie drin­nen nahe­zu unsicht­bar. Wir könn­ten uns aber auch vor­stel­len, dass sie eine gute Jog­ging­be­glei­te­rin wäre und klei­ne abwechs­lungs­rei­che Rad­tou­ren wür­den ihr ver­mut­lich auch gefallen.


Ansprechpartnerin

Susann Schleip

Tele­fon 036202/​785697 ab 18.00 Uhr

schleip@hun­de­pfo­ten-in​-not​.de