Fido

fidoBB_03102021
English Setter, geb. ca. 2016, ca. 48 cm, Standort: Italien

Fido war streu­nend auf der Stra­ße unter­wegs - wie so vie­le sei­ner Lei­dens­ge­nos­sen in Ita­li­en. Nicht mehr gewünsch­te Jagd­hun­de wer­den ein­fach irgend­wo aus­ge­setzt und sich selbst über­las­sen. Aller­dings trug Fido einen Chip und so wur­de sein Besit­zer aus­fin­dig gemacht. Wie erwar­tet hat­te er kein Inter­es­se mehr an dem Hund und über­gab ihn unse­ren Tierschutzkollegen.

Fido wür­de sich über Spen­den und Paten­schaf­ten sehr freuen!

Link zum Paten-/Spen­den­for­mu­lar

Für Fido war das ein Glück, denn er war in einem erbärm­li­chen Zustand. Fido wur­de posi­tiv auf Leish­ma­nio­se getes­tet und wird der­zeit ent­spre­chend behan­delt. Er wird gut ver­sorgt, bekommt regel­mä­ßig Fut­ter und kann lang­sam zur Ruhe kom­men. Um die Behand­lungs­kos­ten tra­gen zu kön­nen, wür­den wir uns über Paten­schaf­ten und Spen­den für Fido sehr freuen.

Fidos Daten im Überblick

  • Eng­lish Setter
  • geb. 2016
  • ca. 48 cm Schul­ter­höhe/​19 kg
  • kas­triert
  • ver­träg­lich mit Rüden und Hündinnen
  • geimpft, gechipt, EU-Pass, Leish­ma­nio­se pos­tiv getestet
  • Stand­ort: Italien

Schutz­ge­bühr: 255,--€ (inkl. 75,--€ Transportkostenanteil)

Wir suchen für die­sen Hund eine Pfle­ge­stel­le und wür­den uns über ein Ange­bot sehr freu­en. Wei­te­re Infor­ma­tio­nen fin­den Sie unter die­sem Link: Pfle­ge­stel­len­in­for­ma­tio­nen

Unse­re ita­lie­ni­schen Kol­le­gen beschrei­ben Fido als einen sehr anhäng­li­chen Hund. Er ist ein lie­ber Kerl, der alles dank­bar annimmt. Mit sei­nen Art­ge­nos­sen ver­steht er sich gut und Men­schen mag er sowie­so. Auto­fah­ren gefällt ihm gut, er ist ein ruhi­ger Mit­fah­rer. Um die Leish­ma­nio­se­wer­te nied­rig zu hal­ten, wird Fido ver­mut­lich dau­er­haft Medi­ka­men­te benö­ti­gen. Falls Sie hier­zu wei­te­re Infor­ma­tio­nen benö­ti­gen, bera­ten wir Sie gerne.

Das Leben in einem Haus wird Fido nicht ken­nen gelernt haben und muss die Benimm­re­geln für Haus­hun­de erst ein­mal ler­nen. Sein Jäger woll­te ihn zwar nicht mehr, aber man soll­te trotz­dem von einem aus­ge­präg­ten Jagd­trieb bei Fido aus­ge­hen. Des­halb suchen wir für Fido erfah­re­ne Set­ter­men­schen, die im Gebrauch einer Schlepp­lei­ne bereits geübt sind. Ein - sicher ein­ge­zäun­ter - Gar­ten wäre toll, ger­ne in einer länd­li­chen Umgebung.

giuliaNiewoehner1Homepage

Ansprech­part­ne­rin

Giu­lia Niewoehner

Tele­fon 01575/​3687090

niewoehner@​hundepfoten-​in-​not.​de