Emma

emma3BB
Französische Bulldogge, geb. ca. 09/​2019, ca. 34 cm, Standort: D, PLZ 37…

Emma lebt der­zeit in einer Pfle­ge­stel­le in Deutsch­land. Ihr Pfle­ge­frau­chen beschreibt sie als eine ganz lie­be, jun­ge und fröh­li­che Hün­din und fügt gleich­zei­tig hin­zu, dass Emma nicht weiß, wie krank sie ist.

Und das ist auch gut so, denn die arme Maus hat schon eini­ges hin­ter sich und trotz­dem sprüht sie vor Lebens­freu­de. Emma kam als Not­fell­chen aus einem Tier­heim zu uns. Emma hat nicht nur ras­se­ty­pisch einen extre­men Über­biss, sie muss­te bereits eine schwe­re Ope­ra­ti­on über sich erge­hen las­sen, bei der sie einen künst­li­chen Darm­aus­gang bekam. Damit kommt sie gut klar, seit sie auf hyper­sen­si­ti­ves Tro­cken­fut­ter und regel­mä­ßi­ge Füt­te­rungs­zei­ten umge­stellt wurde.


Emmas Daten im Überblick

  • ran­zö­si­sche Bulldogge
  • geb. 19.09.2019
  • ca. 34 cm Schul­ter­höhe/7,2 kg
  • kas­triert
  • ver­träg­lich mit Rüden und Hündinnen
  • geimpft, gechipt, EU-Pass, künst­li­cher Darm­aus­gang, beid­sei­ti­ge Hüft­dis­pla­sie, extre­mer Überbiss
  • Pfle­ge­stel­le in PLZ 37…

Schutz­ge­bühr: 300,--€ (inkl. 75,-- € Transportkostenpauschale)

Wäh­rend der Darm­ope­ra­ti­on wur­de fest­ge­stellt, dass die klei­ne Emma auch noch an einer beid­sei­ti­ge Hüft­dis­pla­sie lei­det und wei­te­re Ope­ra­tio­nen nötig sein wer­den. Arme klei­ne Maus…

Da das in einem Tier­heim­all­tag kaum zu leis­ten ist, konn­ten wir für Emma eine Pfle­ge­stel­le fin­den. Emma bekommt der­zeit Schmerz­mit­tel und läuft gut mit den Hun­den der Pfle­ge­stel­le mit, gleich­zei­tig wer­den ihre Mus­keln auf­ge­baut. An der Lei­ne läuft sie ganz pri­ma und darf auch schon mal auf der größ­ten Wie­se ohne Lei­ne lau­fen. Sie hat kei­nen Jagd­trieb und bleibt immer in der Nähe der Men­schen. Die Pfle­ge­stel­le sorgt dafür, dass Emma Ruhe­zei­ten ein­hält und sich nicht über­an­strengt. Die­ser Zustand kann nur eine gewis­se Zeit bei­be­hal­ten wer­den und des­halb möch­ten wir Emmas Hüft­dis­pla­sie mög­lichst bald operieren. 

Unser ganz herz­li­cher Dank geht an die Spen­der und Paten, die Emma die nöti­ge Behand­lung ermöglichen. 

Natür­lich braucht die jun­ge Dame auch ein neu­es Zuhau­se. Lieb­ha­ber die­ser Ras­se wis­sen sicher um die diver­sen “Bau­stel­len”, die auf sie zukom­men. Emma braucht unbe­dingt ein eben­erdi­ges, stu­fen­lo­ses Zuhau­se mit einem frei­en Zugang in den Gar­ten. Da sie bis­her noch nicht viel Erzie­hung “genos­sen” hat, wäre ein freund­li­cher vor­han­de­ner Hund, der sie an die Pfo­te nimmt und ihr eini­ges erklärt, sicher eine gro­ße Hilfe.

Wenn Sie unse­rem klei­nen Not­fell­chen ein Zuhau­se geben möch­ten, mel­den Sie sich ger­ne bei uns.


Ansprech­part­ne­rin

Bri­git­te Schröter

Tele­fon 0176/​51565302

schroeter@​hundepfoten-​in-​not.​de