…die Unsichtbaren…

Die “unsichtbaren”
Hunde…

…sie warten schon so lange…

Die “Unsich­ba­ren” haben wir sie genannt, die Hun­de, die bis­her nie­mand gese­hen hat, die immer über­se­hen wer­den. Sie war­ten seit Jah­ren in den Refu­gi­en unse­rer aus­län­di­schen Part­ner dar­auf, dass sie end­lich jemand sieht… bis­her lei­der ver­geb­lich. Unse­re Tier­schutz­kol­le­gen ver­su­chen zwar, im eige­nen Land ein Zuhau­se für sie zu fin­den, aber das ist oft aus­sichts­los. Lei­der gehen nicht vie­le Men­schen in die Refu­gi­en, um einem Tier­heim­hund ein Zuhau­se zu geben.

Dabei hat­ten die meis­ten die­ser Hun­de ein­mal ein Zuhau­se und haben es unver­schul­det ver­lo­ren, oder sie waren schon als Wel­pen nicht gewollt und wur­den aus­ge­setzt. Jeder die­ser Hun­de hat sein eige­nes Schick­sal und wir erzäh­len ein wenig von sei­ner Geschich­te – soweit wir sie ken­nen. Wir möch­ten die­se Hun­de hier ger­ne sicht­bar machen und hof­fen, dass sie nun end­lich “ihre” Men­schen fin­den. Unse­re Kon­takt­da­ten fin­den Sie in den Hundeanzeigen.

Manch­mal stimmt ein­fach alles - und eine sol­che Geschich­te möch­ten wir Ihnen erzäh­len. Wir haben Post bekom­men, wun­der­schö­ne Fotos und 
Luar… ein klei­ner Sonn­schein wur­de uner­war­tet und sinn­los aus dem Leben geris­sen. Den Schmerz und die Trau­er sind kaum in 
Sonia war eine der Hün­din­nen, die bei der ita­lie­ni­schen “Züch­te­rin” unter erbärm­lichs­ten Bedin­gun­gen ihr Dasein fris­ten muss­te. Sie ist jetzt 
Das Schick­sal von Poin­ter Mon­ty hat­te uns alar­miert, er droh­te sich auf­zu­ge­ben. Begeis­tert haben uns die zahl­rei­chen Spen­de­rin­nen und Spender, 
Wir erhiel­ten die Nach­richt, dass die Poin­ter­hün­din Guin­eve­re über die Regen­bo­gen­brü­cke gegan­gen ist. 8 schö­ne Jah­re hat Gwin­ni, die aus 
Ras­ta aus Mur­cia hat uns Post geschickt. Sei­ne neue Fami­lie nennt ihn nun Sam und hat uns tol­le Fotos und 
Die wun­der­schö­ne Per­la hat das jah­re­lan­ge Mar­ty­ri­um, dem sie bei einer ita­lie­ni­schen “Züch­te­rin” aus­ge­setzt war, nicht über­lebt. Unse­re Hil­fe kam 
Bar­neys Start ins Leben war nicht so toll. Aber wir konn­ten für ihn nach eini­gen Umwe­gen doch noch ein wunderschönes 
Unse­re Tier­schutz­kol­le­gin Clau­dia Röckl ist uner­müd­lich in Ita­li­en unter­wegs und ver­sucht, das Leben der Hun­de, die in soge­nann­ten “cani­le” untergebracht 
Cookie Consent Banner von Real Cookie Banner