Das sind wir…

Cordula Liso, 1. Vorsitzende

Durch die Adop­ti­on mei­nes Hun­des Bir­ko kam ich 2011 zu den Hun­de­pfo­ten. Ab 2012 war bzw. bin ich aktiv dabei. Mein Antrieb ist ganz ein­fach: Die Hun­de kön­nen nicht für sich selbst spre­chen, daher müs­sen wir das für sie über­neh­men. Ich betreue das Pro­jekt Sal­va la Zam­pa in Mai­land. Von 2013 bis 2016 war ich Kas­sen­war­tin, und seit dem bin ich 1. Vorstand.

Mobil 01792201076liso@​hundepfoten-​in-​not.​de

Susann Schleip, 2. Vorsitzende

Tie­re waren von Kin­des­bei­nen an mei­ne bes­ten Freun­de und mei­ne Lei­den­schaft . Ich bin stol­ze Besit­ze­rin eines Poden­co­misch­lings aus Roque­tas de Mar und eines klei­nen, ehe­mals ängst­li­chen Bre­to­nen aus Bar­ce­lo­na, die bei­de mitt­ler­wei­le zu den Senio­ren gehö­ren. Seit 2005 enga­gie­re ich mich im Aus­land­s­tier­schutz und seit 2008 bin ich bei den Hun­de­pfo­ten aktiv als Pfle­ge­stel­le, Ansprech­part­ner für Ver­mitt­lun­gen, als Orga­ni­sa­to­rin für beson­de­re Ret­tungs­ak­tio­nen, in der Pfle­ge­stel­len­be­treu­ung und Trans­port­or­ga­ni­sa­ton. Ich küm­me­re mich auch um unse­re Pro­jek­te in Nord­spa­ni­en. Seit Okto­ber 2020 bin ich als 2. Vor­stand tätig.

Tele­fon 036202/​785697schleip@​hundepfoten-​in-​not.​de

Annika Rink, Schriftführerin

Durch die Adop­ti­on eines groß­ar­ti­gen Hun­des bin ich 2017 bei den
Hun­de­pfo­ten gelan­det. Ich bin Ansprech­part­ne­rin für unse­re Pro­jek­te in Süd­spa­ni­en und der dazu­ge­hö­ri­gen Trans­port­or­ga­ni­sa­ti­on. Über­wie­gend fin­det ihr mich zudem als Ansprech­part­ne­rin bei den Poden­cos. Einer die­ser beson­de­ren Hun­de durf­te letz­tes Jahr auch zu uns zie­hen, Tre­ce! Seit Juli 2020 bin ich auch Schriftführerin.

Mobil 017672592260rink@​hundepfoten-​in-​not.​de

brigitte2016

Brigitte Schröter, Kassenwartin

Ich habe in 2013 eine neue und sinn­vol­le Beschäf­ti­gung gesucht. Nach­fra­gen in den umlie­gen­den Tier­hei­men erga­ben kei­ne posi ve Reso­nanz. Durch Zufall bin ich im Inter­net dann auf “Hun­de­pfo­ten in Not e. V.” gesto­ßen, die­ser Ver­ein hat nach Pfle­ge­stel­len gesucht. Nach vie­len inter­es­san­ten und inten­si­ven Tele­fo­na­ten mit Cor­du­la Liso habe ich dann mei­nen 1. Pfle­ge­hund bekom­men. Seit­dem habe ich ca. 50 Pfle­ge­hun­de, vie­le Angst­hun­de und auch kran­ke Hun­de waren dabei. Ich habe die­se Arbeit nie bereut, auch wenn ich manch­mal fast ver­zwei­felt bin, so haben es doch alle mei­ne Pfle­gis am Ende geschafft und konn­ten gut vor­be­rei­tet aus­zie­hen. Es gibt mir immer wie­der viel Freu­de und Bestä­ti­gung, wenn ich einem Hund den Weg in ein neu­es Zuhau­se ebnen konn­te. Zu ganz vie­len Adop­tan­ten habe ich immer noch einen guten Kon­takt, dar­über freue ich mich sehr. Seit Okto­ber 2017 bin ich nun auch Kassenwart.

Mobil 017651565302schroeter@​hundepfoten-​in-​not.​de

andreaGrimm2021

Andrea Grimm, stellv. Kassenwartin

In 2011 ver­lieb­ten wir uns spon­tan in das Foto eines 6 Wochen alten Wel­pen und setz­ten sofort alle Hebel in Bewe­gung, damit sie 2 Wochen spä­ter bei uns ein­zie­hen konn­te. Die klei­ne Bel­la wickel­te uns sofort um ihre vier Pfo­ten und ab die­sem Zeit­punkt hieß es für uns nun­mehr: Wel­pen­schu­le, Jung­hun­de­trai­ning, lie­be­vol­le Kon­se­quenz und üben, üben, üben, um sie auf das Leben vor­zu­be­rei­ten. Nach nun­mehr fast 10 Jah­ren kann ich sagen, dass Bel­la der tolls­te Hund der Welt ist und dass wir unse­re Ent­schei­dung noch kei­nen Tag bereut haben. Seit 2014 bin ich vom Virus Hun­de­pfo­ten in Not infi­ziert. Mei­ne ak ve Ver­eins­ar­beit hat mit der admi­nis­tra­ti­ven Unter­stüt­zung der Kas­sen­war­tin bei der Erstel­lung der jähr­li­chen Spen­den­be­schei­ni­gun­gen begon­nen und seit 2018 bin ich stell­ver­tre­ten­de Kas­sen­war­tin. Hier küm­me­re ich mich vor­wie­gend um die Spen­den und Patenschaften.

spenden@​hundepfoten-​in-​not.​de

carmen2016kopie-1

Carmen Michalsky, Datenteam

Auf der Suche nach einem Hund bekam ich 2012 Kon­takt zu HpiN. Eine der Ver­mitt­le­rin­nen frag­te mich damals, ob ich den Rück­keh­rer Bal­to - ein ca. 1,5 Jah­re alter­La­bra­dor - viel­leicht neh­men wür­de. Ich lern­te Bal­to ken­nen und war sofort begeis­tert von ihm… das ist auch heu­te noch so 😉 Über die­se Ver­mitt­lung erfuhr ich mehr über die Arbeit des Ver­eins und war ziem­lich begeis­tert - auch dar­über, dass man sich um bereits ver­mit­tel­te Hun­de küm­mer­te, die nicht bei ihren Besit­zern blei­ben konn­ten. Als Hel­fer für die Anzei­gen­be­ar­bei­tung und die Home­page gesucht wur­den, stieg ich mit ein und bin seit­dem akti­ves Ver­eins­mit­glied. Ich küm­me­re mich mitt­ler­wei­le auch um den Daten­schutz und diver­se ande­re Din­ge, die mit Daten­ver­wal­tung zu tun haben.

info@​hundepfoten-​in-​not.​de

CaroHarms

Carolin Karlsson, Datenteam

Vor mitt­ler­wei­le über 10 Jah­ren kam ich durch die Adop­ti­on mei­ner lei­der im April 2020 ver­stor­be­nen Set­ter­hün­din Ilva aus Spa­ni­en zu den Hun­de­pfo­ten in Not. Ein Jahr spä­ter wur­de ich zunächst Pfle­ge­stel­le. Kurz dar­auf habe ich ange­fan­gen, “im Hin­ter­grund” mit­zu­ar­bei­ten und die Tage­bü­cher der Hun­de zu füh­ren. Heu­te bin ich noch immer im Daten­team aktiv, ver­wal­te das Zerg­por­tal für die Hun­de­pfo­ten, hel­fe bei der Anzei­gen­pfle­ge auf der Home­page und beim Erstel­len der Tagebücher.

karlsson@​hundepfoten-​in-​not.​de

MariaKruse

Maria Kruse, Datenteam

Ich bin seit 2005 Mit­glied, nach­dem wir Nan­do im Juni 2005 und Nele im Novem­ber 2005 adop­tiert haben. Seit 2006 bin ich aktiv, indem ich die Hun­de auf ande­ren Ver­mitt­lungs­sei­ten ein­stel­le. Zu Beginn war das noch bei Tie­re suchen ein Zuhau­se, das wur­de dann aber vom WDR ein­ge­stellt. Seit­dem küm­me­re ich mich um die Ein­stel­lung auf www​.tier​ver​ver​mitt​lung​.de.

kruse@​hundepfoten-​in-​not.​de


kathrinH

Kathrin Hämmerling, Datenteam

Ich beacke­re seit Som­mer 2013 alles rund um die Tas­so- Regis­trie­run­gen und seit dem neu­en Por­tal dort noch eini­ge medi­zi­ni­sche Daten zusätz­lich. 2010 habe ich Poin­ter­mix Paco adop­tiert und 2015 Poin­te­ri­ne Tris… und sechs Jagd­na­sen als Pfle­gis beherbergt.

haemmerling@​hundepfoten-​n-​not.​de


sonja2021

Sonja Schmahl, Datenteam

Ich hel­fe bei der Ver­mitt­lung für die Refu­gi­en Alcoy und Valen­cia (Spa­s­av). Seit 2016 bin ich Ver­eins­mit­glied und seit 2017 aktiv im Daten­team, hel­fe bei der Trans­port­or­ga­ni­sa­ti­on (Erstel­lung der She­ets und div. Lis­ten) und man fin­det mich auch bei den Treff­punk­ten am Trans­port Day in Nord­deutsch­land. Neben­bei bin ich dann auch noch Pfle­ge­stel­le und habe ein eige­nes klei­nes
Rudel von 3 Hun­den, Gus­tav, Kia­na und Ben. Die Drei habe ich über HPIN gefun­den. Eigent­lich soll­te Kia­na nur zur Pfle­ge bei uns sein, aber nach 3 Wochen konn­te ich die Maus nicht mehr her­ge­ben, und mit Ben war das ganz ähn­lich. Also bin ich eine typi­sche Pflegestellenversagerin 😉

sonja@​hundepfoten-​in-​not.​de


marianne2017

Marianne Gilch, Datenteam

Im Herbst 2008 habe ich mich auf den ers­ten Blick in einen damals drei­jäh­ri­gen ver­ängs­tig­ten Poin­ter­rü­den im Inter­net ver­liebt und ihn adop­tiert (Fazit: Ein Leben ohne Poin­ter ist zwar grund­sätz­lich mög­lich, aber sinn- und trost­los!) - das war mein ers­ter Kon­takt mit dem Ver­ein und der Beginn mei­ner Vor­lie­be für Jagd­hun­de. Zwei Jah­re spä­ter kam noch eine gro­ße Misch­lings­hün­din (Streu­ne­rin aus Spa­ni­en) dazu und im Lau­fe der Jah­re eini­ge Pfle­ge­hun­de. Mit­glied im Ver­ein bin ich erst seit 2017 und fürs Ein­stel­len und die Daten­pfle­ge der Rüden unter www​.tier​ver​ver​mitt​lung​.de. zustän­dig.