Coco (II)

CocoBB_19082021
Mischling, geb. ca. 01/​2014, ca. 40 cm, Standort: DE, PLZ 65…

Coco wur­de auf der Stra­ße in Valen­cia gefun­den. Beim Tier­arzt wur­de fest­ge­stellt, dass er einen Chip hat und sofort über­brach­te man sei­nem Besit­zer die freu­di­ge Nach­richt, dass Coco gefun­den wur­de. Doch der woll­te ihn nicht wie­der­ha­ben. War­um weiß nie­mand und er gab auch auf Nach­fra­ge kei­ne Ant­wort. Er woll­te ihn eben nicht mehr… Punkt. So kam Coco in das Refu­gi­um unse­rer spa­ni­schen Kollegen.

Coco ist ein klei­ner agi­ler HundJ, der viel jün­ger wirkt als 7 Jah­re. Erho­be­nen Haup­tes ging er durch das Refu­gi­um und schau­te sich sei­ne neu­en „Mit­be­woh­ner“ an, mit denen er sich sehr gut ver­stand. Durch sei­ne char­man­te und lie­be­vol­le Art wur­de er schnell der Lieb­ling der frei­wil­li­gen Hel­fer. Coco konn­te bereits sehr gut an der Lei­ne gehen und war sehr gehorsam. 

Zerg-1

Cocos Daten im Überblick

  • Misch­ling
  • geb. ca. 01/​2014
  • ca. 40 cm Schul­ter­höhe /​ 7 kg
  • ver­träg­lich mit Rüden und Hündinnen
  • kas­triert
  • geimpft, gechipt, EU-Pass, MMT negativ
  • Stand­ort: DE, PLZ 65… 

Schutz­ge­bühr: 405,-€ (inkl.75,-€ Trans­port­kos­ten­pau­scha­le)

Mit­te August 2021 ist Coco in Deutsch­land bei sei­ner Pfle­ge­fa­mi­lie ange­kom­men und hat natür­lich auch sein Pfle­ge­frau­chen sehr schnell um die klei­ne Pfo­te gewi­ckelt. Sie beschreibt den Char­meur als coo­le Socke, der sich vom ers­ten Tag an gut zurecht fand. Nicht nur dass er stu­ben­rein ist, er bewegt sich völ­lig sicher auf der Stra­ße. Bei unbe­kann­ten Geräu­schen bleibt er gelas­sen und schaut erst ein­mal, was das denn Inter­es­san­tes ist. Grö­ße­re Men­schen­men­gen beein­dru­cken ihn eben­falls nicht, da ist ein ein­zel­ner Jog­ger schon inter­es­san­ter. Sei­ne Pfle­ge­fa­mi­lie arbei­tet mit ihm gera­de dar­an, dass er auch dort gelas­sen bleibt. Ande­re Hun­de fin­det Coco klas­se und for­dert sie ger­ne zum spie­len auf.

Eine Sache gibt es aller­dings, die Coco aus der Ruhe brin­gen kann - das sind Tau­ben. Da blitzt ein wenig Jagd­trieb auf, aber auch dar­an wird mit ihm gear­bei­tet und natür­lich an den Grund­kom­man­dos. Nach so vie­len Lek­tio­nen des Hun­de­ein­mal­eins liebt es der klei­ne Kerl, wenn er abends neben sei­nem Pfle­ge­frau­chen auf dem Sofa lie­gen darf und den Bauch gekrault bekommt. 

Coco bringt schon vie­les mit, was ein Fami­li­en­hund wis­sen muss und sei­ne Pfle­ge­fa­mi­lie übt mit ihm flei­ßig auch noch die rest­li­chen Lek­tio­nen. Jetzt braucht der char­man­te klei­ne Kerl nur noch sein Für-immer-zuhau­se. Viel­leicht bei Ihnen? Dann mel­den Sie sich gern.

Ansprech­part­ne­rin

Son­ja Schmahl

Mobil 0176/​70212780

sonja@​hundepfoten-​in-​not.​de