Chispi

IMG-20201113-WA0036 (640x421)
Mischling, geb. ca. 2008, ca. 30, Standort: D, PLZ 34…

Die klei­ne Chi­spi hat­te ein Zuhau­se, bis ihr Herr­chen ver­starb. Nie­mand woll­te sie auf­neh­men und so lan­de­te sie im Refu­gi­um unse­rer spa­ni­schen Kol­le­gen. Seit Janu­ar 2021 lebt Chi­spi in einer Pfle­ge­fa­mi­lie in Deutsch­land, gemein­sam mit 3-4 älte­ren Hun­den und einer alten Kat­ze. So, wie sie sich benimmt, ging es Chi­spi in ihrem frü­he­ren Zuhau­se gut. Men­schen gegen­über ist sie sehr freund­lich und anhäng­lich. Auf ihre Art­ge­nos­sen kann die klei­ne Prin­zes­sin aller­dings lie­ber ver­zich­ten - ver­mut­lich hat­te sie nie groß­ar­ti­gen Kon­takt zu ande­ren Hun­den und kennt es ein­fach nicht. Mit den Hun­den der Pfle­ge­fa­mi­lie kommt sie klar, weist sie gele­gent­lich aber deut­lich zurecht, wenn es ihr zu nah oder zu wild wird.

Gesund­heit­lich geht es Chi­spi alters­ent­spre­chend gut. Nach­dem ihre Bla­sen­pro­bel­me behan­delt wur­den, benö­tigt sie aller­dings ent­spre­chen­des Diät­fut­ter. Auch berei­tet ihr ihre Knie­schei­be gele­gent­lich Pro­ble­me, für klei­ne, älte­re Hun­de aller­dings nicht ungewöhnlich.


Chispis Daten im Überblick
  • Misch­ling
  • geb. ca. 2008
  • ca. 30 cm /​ 2,6 kg
  • kas­triert
  • geimpft, gechipt, EU-Pass
  • Pfle­ge­stel­le in D, PLZ 34…

Schutz­ge­bühr: 175,--€ (inkl. 75,-- Transportkostenpauschale)


Etwas eigen­sin­nig ist die älte­re Hun­de­la­dy bei dem The­ma Stu­ben­rein­heit. Offen­bar hat sie es nie gelernt und ver­la­gert ihre Geschäf­te nur teil­wei­se nach drau­ßen. Die Pfle­ge­fa­mi­lie hat Inkon­ti­nenz­mat­ten aus­ge­legt, die Chi­spi sehr gut annimmt. 

Gas­si­gän­ge fin­det Chi­spi toll bis span­nend. Da sie jeden Rück­ruf­ver­such beharr­lich igno­riert, funk­tio­niert es nur ange­leint. Chi­spi ist mit ihren ca. 13 Jah­ren halt eine Hun­de­per­sön­lich­keit, die genau weiß was sie will - und was sie nicht will 😉

Wir wün­schen uns für Chi­spi Men­schen, die ihr die Zeit und Auf­merk­sam­keit schen­ken kön­nen, die sie benö­tigt und mit ihren klei­nen Eigen­hei­ten umzu­ge­hen weiß. Am bes­ten wäre ein Ein­zel­platz, wo die klei­ne Prin­zes­sin ihre letz­ten Jah­re wohl­be­hü­tet genie­ßen darf.


Ansprech­part­ne­rin

Maria Pipe­ri­dou

Tele­fon 017683160951

piperidou@​hundepfoten-​in-​not.​de