Bö – wir vermissen dich!

boBB_RBB_2021

Ein wun­der­ba­rer Hund ist über die Regen­bo­gen­brü­cke gegan­gen. Wir haben von sei­ner Fami­lie einen lie­be­vol­len Abschieds­brief bekommen:

Du bist am 02. Dezem­ber 2018 mit stol­zen 13 ¾ Jah­ren aus Spa­ni­en zu uns gekom­men, dei­ner neu­en Fami­lie in Süd­bay­ern. Du warst dei­nem Jäger zu alt und konn­test in sei­nen Augen nicht mehr genug leis­ten. Ursprüng­lich war dein Name ja As de Bosen­de, doch das haben wir schnell in Bos­si und spä­ter dann in ein noch kür­ze­res, aber umso lie­be­vol­le­res „Bö“ geän­dert. Eine Freun­din frag­te uns damals: „Seid ihr sicher? So ein alter Hund? Ihr wer­det ihn maxi­mal ein bis zwei Jah­re haben!“ Wir waren uns sicher. War­um soll­test gera­de du, ein so alter Hund, dei­ne letz­ten Tage im Tier­heim fristen?

Uns wur­den mehr als 2 ½ gemein­sa­me Jah­re geschenkt. Du warst so ein tol­ler Hund. Anfangs muss­ten wir dich sogar die Stu­fen zur Haus­tür hoch tra­gen, da du dich nicht getraut hast, auch nur eine Pfo­te auf die Stu­fen zu set­zen. Du warst nicht stu­ben­rein, hast nicht auf Rufen oder Pfei­fen reagiert und wir konn­ten dich nicht von der Lei­ne las­sen. All das hast du noch erlernt. Wir haben dich jeden Tag dafür bewundert.

Doch du hast an Arthro­se gelit­ten und hat­test auch noch Hoden­krebs. Als wir merk­ten, dass du per­ma­nent Schmer­zen hat­test und dir das Leben kei­nen Spaß mehr mach­te, lie­ßen wir dich schwe­ren Her­zens am 06. August 2021 gehen. Gute Rei­se, Bö! Wir ver­mis­sen dich unend­lich und wer­den dich nie ver­ges­sen. Dan­ke für all die schö­nen Erleb­nis­se mit dir, du treu­er Begleiter!”

Wir bedan­ken uns ganz herz­lich bei Bos Fami­lie, dass sie ihm so eine schö­ne Zeit geschenkt hat.