Arabella

arabellaBB_28-12-21
Segugio, geb. ca. 09/​2018, ca. 50 cm, Standort: D, PLZ 38…

Anfang Dezem­ber 2021 wur­de Ara­bel­la in den Ber­gen im Süden Ita­li­ens auf­ge­grif­fen… Sie war nicht allein - auch ihre erst weni­ge Mona­te alten Wel­pen waren bei ihr. So war es um so grö­ße­res Glück, dass die Tier­schüt­zer vor Ort die Hun­de­fa­mi­lie auf­nah­men und vor der Win­ter­käl­te schüt­zen konnten.

Ara­bel­la und ihre Wel­pen wur­den zu unse­ren Kol­le­gen von Sal­va la Zam­pa in Mai­land gebracht. Die Segu­giohün­din mit den wun­der­ba­ren Ohren wird von ihren Betreu­ern als sehr lieb und ver­schmust beschrie­ben. Mit ande­ren Hun­den ist Ara­bel­la gut ver­träg­lich und spielt sehr gern. Wenn ihr Fut­ter geklaut wird, dann zieht Ara­bel­la sich eher zurück als Streit zu suchen.

Mit­te Janu­ar ist Ara­bel­la in eine Pfle­ge­stel­le nach Deutsch­land gereist.

Arabellas Daten im Überblick

  • Segu­gio
  • geb. ca. 09/​2018
  • ca. 50 cm Schul­ter­höhe /​ ca. 20 kg 
  • bei Aus­rei­se kastriert
  • ver­träg­lich mit Rüden und Hündinnen
  • geimpft, gechipt, EU-Pass
  • Stand­ort: D, PLZ 38…

Schutz­ge­bühr: 425,- € (inkl.75,- € Transportkostenpauschale)

Momen­tan zeigt die lie­be Hün­din noch kei­nen aus­ge­präg­ten Jagd­trieb. Ras­se­ge­mäß kann es aber sein, dass die­ser sich spä­ter durch­aus noch zeigt, wenn sie erst ein­mal in ihrem Zuhau­se “ange­kom­men” ist. Des­halb soll­te eine Schlepp­lei­ne zum siche­ren Abruf­trai­ning unbe­dingt bereit lie­gen. Ara­bel­la hat drau­ßen auch schon Pfer­de und Kat­zen getrof­fen, aber nur wenig Inter­es­se an ihnen gezeigt. Auch an der Lei­ne geht sie schon ganz gut.

Wir wis­sen aber nicht, ob Ara­bel­la schon ein­mal in einem Haus leben durf­te - ver­mut­lich eher nicht, denn das ist bei Jagd­hun­den in Süd­ita­li­en nicht üblich. Ver­mut­lich muss sie also noch eini­ge “Benimm­re­geln” ler­nen und vie­les wird neu für sie sein. Daher wün­schen wir uns für Ara­bel­la Men­schen, die nicht nur aktiv mit ihr unter­wegs sein möch­ten, son­dern die auch die nöti­ge Geduld mit­brin­gen um Ara­bel­la an das Fami­l­ein­le­ben im Haus zu gewöh­nen. Ein sicher ein­ge­zäun­ter Gar­ten wäre schön, damit Ara­bel­la sich rich­tig aus­to­ben kann.

Haben Sie sich in Ara­bel­las Samt­oh­ren ver­liebt und freu­en sich schon auf vie­le gemein­sa­me Aben­teu­er in der Natur? Dann mel­den Sie sich gern bei uns!

giuliaNiewoehner1Homepage

Ansprech­part­ne­rin

Giu­lia Niewoehner

Tele­fon 01575/​3687090

niewoehner@​hundepfoten-​in-​not.​de