Marshal

Mischling, geb. ca. 11/​2012, ca. 40 cm, Standort: D, PLZ 76…

Mar­shal wur­de als Wel­pe in eine Pen­si­on gebracht und nie wie­der abge­holt. Irgend­wie gehör­te er dazu und man hat wohl “ver­ges­sen”, für ihn eine Zuhau­se zu suchen. Unse­re ita­lie­ni­schen Tier­schutz­kol­le­gen konn­ten den Pen­si­ons­be­trei­ber über­zeu­gen, dass Mar­shal ver­mit­telt wer­den darf. Viel hat­te Mar­shal also von der Welt noch nicht gese­hen und so waren wir froh, dass wir für ihn eine Pfle­ge­fa­mi­lie in Deutsch­land fin­den konn­ten, bei der der klei­ne Rüde seit Anfang Febru­ar 2021 lebt. 

Zum Start in sein neu­es Leben gab ihm sein Pfle­ge­frau­chen auch gleich einen neu­en Namen: Mar­cel­li­no. Das passt sehr gut zu dem klei­nen, char­man­ten Ita­lie­ner 😉 Sein Pfle­ge­frau­chen sagt über ihn, er sei ein sehr lie­ber, klei­ner Hun­de­mann. Er ist ver­träg­lich mit ande­ren Hun­den, an Kat­zen zeigt er kein Inter­es­se.
Mar­cel­li­no geht vor­bild­lich an der Lei­ne und ori­en­tiert sich immer wie­der an dem Men­schen am ande­ren Ende der Lei­ne. Sie ver­mu­tet, dass der klei­ne Kerl in der ita­lie­ni­schen Pen­si­on häu­fig geär­gert wur­de, offen­bar beson­ders von Män­nern, denn die mag er im Moment noch nicht beson­ders und äußert sei­ne Abnei­gung durch lau­tes Bel­len. Sein enga­gier­tes Pfle­ge­frau­chen übt der­zeit mit ihm den Kon­takt zu Män­nern und hat ers­te Erfol­ge erzielt. Sie meint, das sei kein unlös­ba­res Pro­blem. Män­ner in Marcellino‘s Leben müs­sen ruhig sein und ihn von selbst kom­men las­sen . Bie­tet Mann ihm Lecker­chen an, kann er sei­ne Abnei­gung bereits kurz­fris­tig überwinden. 

Marshals Daten im Überblick

  • Misch­ling
  • geb. ca. 11/​2012
  • ca. 40 cm Schulterhöhe
  • geimpft, gechipt, EU-Pass, MMT negativ
  • ver­träg­lich mit Rüden und Hündinnen
  • Pfle­ge­stel­le in PLZ 76…

Schutz­ge­bühr: 285,--€(inkl. 75,-- Transportkostenpauschale)

Mar­shal hat in sei­ner Pfle­ge­fa­mi­lie ein paar lie­bens­wer­te Eigen­hei­ten ent­wi­ckelt und sein Pfle­ge­frau­chen meint, dass in sei­nem neu­en Zuhau­se unbe­dingt ein Fern­se­her ste­hen müss­te, denn er liebt Sen­dun­gen mit Tie­ren 😉 Wenn es zur Gas­sirun­de los­ge­hen soll, fin­det man Mar­shal meist hin­ter der Toi­let­te… er muss eben noch ler­nen, dass die Welt da drau­ßen gar nicht so bedroh­lich ist, wie er glaubt. Gemein­sa­me Gas­sirun­den mit ande­ren Hun­den fin­det er okay und ori­en­tiert sich sehr an ihnen, in sei­nem Zuhau­se braucht er aller­dings kei­ne ande­ren Hunde. 

Auf­grund sei­ner Phy­sio­gno­mie wür­den wir dem klei­nen Hun­de­mann ger­ne inten­si­ves Trep­pen­stei­gen erspa­ren und wür­den uns über ein mög­lichst eben­erdi­ges Zuhau­se mit eige­nem ein­ge­zäun­ten Gar­ten für ihn sehr freu­en. Wenn Sie Mar­shal lie­be­voll die Welt erklä­ren möch­ten, freu­en wir uns auf Ihre Nachricht.


Ansprech­part­ne­rin

Ulri­ke Schöttler

Tele­fon 02207/​1345 oder 0177 6413783 

schoettler@​hundepfoten-​in-​not.​de