Triana

Ratonero Bodeguero Andaluz, geb. ca. 12/​2015, ca. 34 cm, Standort: D, PLZ 28…

Tria­na wur­de mit einem gro­ßen Leis­ten­bruch und Mam­ma­tu­mo­ren auf einer nord­spa­ni­schen Stra­ße gefun­den. Ohne die beherz­te und schnel­le Hil­fe unse­rer Tier­schutz­kol­le­gen und einer sofor­ti­gen Not­ope­ra­ti­on, wäre sie wahr­schein­lich ein paar Tage spä­ter qual­voll gestor­ben. Mitt­ler­wei­le konn­te sich die klei­ne Maus gut von ihrer Ope­ra­ti­on erho­len und es geht ihr deut­lich besser.

Tria­na in Spanien
Kuschel­bet­ten in der Pflegestelle 🙂

Bode­guer­os wur­den für die Jagd auf Rat­ten und Mäu­se gezüch­tet. Es sind aus­ge­spro­chen intel­li­gen­te und anpas­sungs­fä­hi­ge Hun­de, die sich schnell in neu­en Situa­tio­nen zurecht­fin­den. Rich­tig aus­ge­las­tet und geför­dert sind sie sehr net­te und freund­li­che Familienhunde.

Tria­na konn­te Mit­te Janu­ar 2021 in ihre Pfle­ge­stel­le nach Deutsch­land rei­sen. Dort hat sie sich schon recht gut ein­ge­lebt. Die bei­den Hün­din­nen in der Pfle­ge­stel­le haben ihr den Start nicht ganz so rosig gemacht, aber Tria­na ist so lieb, dass sie die Zurecht­wei­sun­gen so hin­ge­nom­men hat. Auch beim Spa­zie­ren­ge­hen ist sie ande­ren Hun­den gegen­über sehr freund­lich. Die klei­ne Maus freut sich über jede strei­cheln­de Hand und kann gar nicht genug davon bekom­men und hib­belt dann mit dem gan­zen Kör­per vor Freude.

Trianas Daten im Überblick

  • Rato­ne­ro Bode­guero Andaluz
  • geb. ca. 12/​2015
  • ca. 34 cm Schul­ter­höhe/​5 kg
  • kas­triert
  • ver­träg­lich mit Rüden und Hündinnen
  • geimpft, gechipt, EU-Pass, MMT negativ
  • Pfle­ge­stel­le in D, PLZ 28…

Schutz­ge­bühr: 405,--€ (inkl. 75,-- Transportkostenpauschale)

Ras­se­be­dingt ist Tria­na auf­ge­weckt und auf­merk­sam bei der Sache. Sie spielt ger­ne wobei sie sich auch allei­ne mit dem Ball und dem Spiel­zeug zu beschäf­ti­gen weiß. Aber kei­ne Sor­ge, sie nimmt nichts Ande­res zum Spielen.

Sie lernt gera­de das Stadt­le­ben ken­nen und bleibt mit ihren Hun­de­kol­le­gen auch schon allei­ne.
Tria­na ist noch dünn (hat aber auf ihrer Pfle­ge­stel­le schon zuge­nom­men) und muss noch gepäp­pelt wer­den. Dank ihres guten Appe­ti­tes wird sie aber bald eine gesun­de Figur haben und durch die Spa­zier­gän­ge bau­en sich ihre Mus­keln wie­der auf.

Eine Unter­su­chung beim Tier­arzt hat erge­ben, dass eine Knie­schei­be von Tria­na raus­ge­rutscht und so ver­wach­sen ist. Sie hum­pelt ab und zu läuft sich dann aber nach ein paar Schrit­ten wie­der ein. Tria­na hat in der letz­ten Zeit viel mit­ge­macht und dabei ihr son­ni­ges Wesen aber nicht verloren.

Wir wün­schen uns für Tria­na ein lie­be­vol­les Zuhau­se, wo sie wei­ter auf­ge­päp­pelt wird. Über aus­gie­bi­ge Spa­zier­gän­ge und Beschäf­ti­gung wür­de Tria­na sich sicher freu­en und auch gegen einen Hun­de­kum­pel hat sie nichts ein­zu­wen­den, das ist aber kein Muss.


Ansprech­part­ne­rin

Regi­na Witte

Tele­fon 01575/​8801233 ab 15:00 Uhr

witte@​hundepfoten-​in-​not.​de