Bruma

Schäferhund-Mix, geb. ca. 02/2013, ca. 50 cm, Standort : D, PLZ 42…

Und plötz­lich war sie da - die Bru­ma. Unse­re hüb­sche Tige­rin wur­de Anfang des Jah­res vor unse­rem Part­ner­tier­heim in Spa­ni­en aus­ge­setzt. Nicht unbe­dingt schön, aber wenn man bedenkt, dass es in Spa­ni­en auch noch Tötungs­sta­tio­nen gibt, eine eher groß­zü­gi­ge Vari­an­te des „Ent­sor­gens“. Unse­re Kol­le­gen schau­ten nicht schlecht, als sie sich an die Arbeit machen woll­ten und plötz­lich zwei Schä­fer­hund­misch­lin­ge zusam­men mit einem Sack Fut­ter vor dem Tor ange­bun­den waren. Über die Ver­gan­gen­heit kann man lei­der nicht viel sagen, aber immer­hin gab es mal jeman­den, dem die Hun­de nicht ganz egal waren !

previous arrow
next arrow
previous arrownext arrow
Slider

Anfangs war Bru­ma eher skep­tisch und auch miss­trau­isch frem­den Men­schen gegen­über. Sie brauch­te Zeit, um sich an die neue Situa­ti­on und an die neu­en Men­schen zu gewöh­nen. Mitt­ler­wei­le spielt sie auch im Tier­heim mal mit einem ande­ren Hund und ist sehr offen den Pfle­gern gegen­über gewor­den. Sie geht ab und an mit ehren­amt­li­chen Hel­fern spa­zie­ren und kennt so schon Hals­band und Lei­ne. Wahr­schein­lich hat sie sogar mitt­ler­wei­le schon das ein oder ande­re Kom­man­do bei­gebracht bekom­men. Die Ehren­amt­li­chen sind sehr moti­viert, die Vier­bei­ner wäh­rend ihrer Besu­che immer wie­der abzu­len­ken und den tris­ten All­tag ver­ges­sen zu las­sen. Aber auch wenn die Kol­le­gen sehr bemüht sind, den Hun­den den Auf­ent­halt im Tier­heim so schön wie mög­lich zu machen, ersetzt dies natür­lich kein eige­nes Zuhau­se. Bru­ma wird auf ca. 7 Jah­re geschätzt und mit hoher Wahr­schein­lich­keit durf­te sie in all den Jah­ren noch nicht ein­mal in Gebor­gen­heit in einem war­men Bett­chen liegen.

Beni konn­te eine Plätz­chen in einer Pfle­ge­fa­mi­lie in Deutsch­land ergat­tern. Am 23.01.2021 ist er in Deutsch­land angekommen.


Brumas Daten im Überblick
  • Schä­fer­hund­misch­ling
  • geb. ca. 02/2013
  • ca. 50 cm Schul­ter­höhe/ 20 kg
  • kas­triert
  • ver­träg­lich mit Rüden und Hündinnen
  • geimpft, gechipt, EU-Pass
  • Pfle­ge­stel­le in D, PLZ 42…

Schutz­ge­bühr : 380,--€ (inkl. 50,-- Transportkostenpauschale)


Die hüb­sche Schä­fer­hund­misch­lings­hün­din mit ihrer außer­ge­wöhn­li­chen Tig­er­zeich­nung ist bereit für eine Wen­dung in ihrem Leben. Wir wün­schen uns eine Fami­lie, die viel­leicht schon etwas in das Leben mit einem (Schäfer-)Hund schnup­pern konn­te und sich auf das Aben­teu­er ein­las­sen möchten.

Es ist davon aus­zu­ge­hen, dass Bru­ma den einen oder ande­ren Wesens­zug eines Schä­fer­hun­des mit­brin­gen wird. So müss­te ihre zukünf­ti­ge Fami­lie bei­spiels­wei­se in der Lage sein, der Hün­din auch mal Gren­zen zu setz­ten und eine kon­se­quen­te, aber lie­be­vol­le Erzie­hung auf sie wir­ken zu las­sen. Der Besuch einer Hun­de­schu­le wür­de Bru­ma sicher Spaß machen und könn­te den Bin­dungs­auf­bau zwi­schen Mensch und Hund posi­tiv unterstützen.

Sind Sie bereit für einen treu­en und ver­schmus­ten Beglei­ter ? Auch Bru­ma ist bereit und braucht end­lich ein pas­sen­des Zuhau­se ! Viel­leicht bei Ihnen ?


Ansprech­part­ne­rin

Tan­ja Breitenstein

Mobil 01719328623

breitenstein@hundepfoten-in-not.de