Chacho

Schäferhundmix, geb. ca. 2017, ca. 60 cm, Standort : Italien

Oft fra­gen wir uns, war­um sich Men­schen Hun­de zule­gen, wenn sie ihnen nichts wert und ein­fach nur läs­tig sind. Auch Cha­cho muss­te das lei­der erfah­ren. Sein Besit­zer hat­te ihn an die Ket­te gelegt und wenig beach­tet. Eines Tages nahm er Cha­cho die Ket­te ab und setz­te ihn auf die Stra­ße. Kurz dar­auf setz­te er sich ins Auto, fuhr weg und kam nicht mehr zurück. Cha­cho über­ließ er sei­nem Schicksal.

previous arrow
next arrow
previous arrownext arrow
Slider

Cha­cho wuss­te nicht, was er machen soll­te. End­lich ohne Ket­te, aber er konn­te mit die­ser neu­en Frei­heit nichts anfan­gen. Die treue See­le war­te­te vor dem Grund­stück dar­auf, dass sein Besit­zer zurück kam. Aber der tauch­te nicht mehr auf und so wand­te sich der ver­un­si­cher­te Hund an die Men­schen, die vor­bei gin­gen. Zunächst reagier­te nie­mand, aber eine jun­ge Frau, die in der Nähe wohn­te, hat­te alles beob­ach­tet. Sie hat­te Mit­leid mit dem ver­las­se­nen, hilf­lo­sen Hund und küm­mer­te sich um ihn. Aber sie konn­te ihn nicht bei sich auf­neh­men und bat einen ört­li­chen Tier­schutz­ver­ein, sich um cha­cho zu küm­mern, damit ihm ein Leben als Stra­ßen­hund erspart bleibt.


Chachos Daten im Überblick
  • Schä­fer­hund­mix
  • geb. ca. 2017
  • ca. 60 cm Schul­ter­höhe
  • kas­triert
  • geimpft, gechipt, EU-Pass
  • ver­träg­lich mit Rüden und Hündinnen
  • Stand­ort : Italien

Schutz­ge­bühr : 400,--€ (inkl. 50,-- Transportkostenpauschale)


Wir wür­den uns über ein Pfle­ge­stel­len­an­ge­bot sehr freu­en. Wei­te­re Infor­ma­tio­nen zum The­ma “Pfle­ge­stel­le” fin­den Sie hier. Unse­re Ansprech­part­ne­rin beant­wor­tet ger­ne wei­te­re Fragen.



Die Tier­schüt­zer nah­men Cha­cho mit und so ist er jetzt in Sicher­heit. Im Tier­heim ist Cha­cho ein­fach nur lieb und freund­lich zu allen, er ist sicht­bar erleich­tert, dass sich wie­der jemand um ihn küm­mert. Aber die Tier­schüt­zer wün­schen sich für Cha­cho, dass er end­lich die schö­nen Sei­ten eines Hun­de­le­bens ken­nen ler­nen darf und haben uns gebe­ten, sie bei der suche nach einem neu­en Zuhau­se zu unterstützen.

Und was wünscht sich Cha­cho ? Ganz sicher einen Men­schen, der ihn nicht mehr im Stich lässt ! Cha­cho hat nie in einem Haus gelebt und weiß nicht, dass es wei­che Hun­de­bet­ten gibt. Aber er wird auch vie­les ande­re ler­nen müs­sen und des­halb suchen wir eine lie­be­vol­le Fami­lie, die ihm Schritt für Schritt erklärt, was ein Fami­li­en­hund alles wis­sen muss. Der freund­li­che Cha­cho wird sicher schnell ler­nen, wenn man freund­lich und gedul­dig mit ihm arbei­tet… und über Strei­chel­ein­hei­ten als Beloh­nung wird er sich ganz beson­ders freuen.

Wenn Sie einen Hund suchen, der mit Ihnen durch dick und dünn geht, dann war­tet Cha­cho auf Ihre Nachricht.


Ansprech­part­ne­rin

Cor­du­la Liso

Tele­fon 07682/9264141

Mobil 0179/2201076

Mail liso@hundepfoten-in-not.de