Dylan

Mastin de los Perineos - Mix, geb. ca. 2016, ca. 70 cm, Standort : Spanien

Dyl­an leb­te frei und unge­bun­den auf den Fel­dern bei Valen­cia. Bekann­te unse­rer dor­ti­gen Tier­schutz­kol­le­gen haben ihn regel­mä­ßig gefüt­tert. Das ging unge­fähr ein Jahr lang gut, bis Hun­de­fän­ger auf­tauch­ten, den gut­mü­ti­gen Rie­sen ein­fin­gen und in die nächs­te Per­re­ra ver­frach­te­ten. Als unse­re Tier­schutz­kol­le­gen davon erfuh­ren, haben sie Dyl­an aus der Per­re­ra geholt und in ihr Refu­gi­um gebracht. Dort kann sich Dyl­an gemein­sam mit ande­ren Hun­den auf dem Gelän­de auf­hal­ten und muss nicht wie in der Per­re­ra den gan­zen Tag über ein­ge­sperrt in einem Zwin­ger verbringen.

previous arrow
next arrow
previous arrownext arrow
Slider

Anfangs schien Dyl­an sein frei­es Leben zu ver­mis­sen, aber schließ­lich gewöhn­te er sich recht gut ein und weiß es sehr zu schät­zen, gut ver­sorgt zu wer­den. Mitt­ler­wei­le wird Dyl­an im Refu­gi­um lie­be­voll „a big boy that ever­y­bo­dy loves“ genannt. Dyl­an ist ein ruhi­ger, sou­ve­rä­ner Hund, der mit sei­nen Art­ge­nos­sen bes­tens aus­kommt. Men­schen fin­det Dyl­an mitt­ler­wei­le klas­se und freut sich über jede Auf­merk­sam­keit, die er bekom­men kann.


Dylans Daten im Überblick
  • Mas­tin de los Peri­ne­os - Mix
  • geb. ca. 2016
  • ca. 70 cm Schul­ter­höhe/60 kg
  • kas­triert
  • geimpft, gechipt, EU-Pass, posi­tiv auf Leish­ma­nio­se getes­tet (kei­ne Sym­pto­me, kei­ne Medi­ka­men­te)
  • Stand­ort : Spanien

Schutz­ge­bühr : 250,--€ (inkl. 50,-- Transportkostenpauschale)


Wir wür­den uns über ein Pfle­ge­stel­len­an­ge­bot sehr freu­en. Wei­te­re Infor­ma­tio­nen zum The­ma “Pfle­ge­stel­le” fin­den Sie hier. Unse­re Ansprech­part­ne­rin beant­wor­tet ger­ne wei­te­re Fragen.


Das klingt alles nach einem wun­der­ba­ren Fami­li­en­hund und das wäre Dyl­an sicher auch, wenn man ihm genü­gend Raum lässt. Und das ist durch­aus wört­lich zu neh­men, denn Dyl­an ist ein Her­den­schutz­hund­misch­ling und braucht ein sehr weit­läu­fi­ges Grund­stück, auf dem er sich frei bewe­gen kann. Das ist aller­dings nicht so zu ver­ste­hen, dass man ihn sich selbst über­läßt, denn Dyl­an braucht in jedem Fall Fami­li­en­an­schluß und einen Schlaf­platz im Haus. Wir möch­ten Dyl­an nur in erfah­re­ne Hän­de geben und suchen für ihn Lieb­ha­ber von Her­den­schutz­hun­den, die sich mit ihrem Cha­rak­ter gut aus­ken­nen und die beson­de­ren Hal­tungs­be­din­gun­gen erfül­len. Mit einem Leben in einer Eta­gen­woh­nung käme Dyl­an nicht zurecht und das möch­ten wir ihm erspa­ren. Hin­zu kommt, dass Dyl­an posi­tiv auf Leish­ma­nio­se getes­tet wur­de. Bis­her ist er sym­ptom­frei und braucht kei­ne Medi­ka­men­te, aber man muss sich dar­über im Kla­ren sein, dass regel­mä­ßi­ge Kon­troll­be­su­che beim Tier­arzt mit Blut­tests nötig sind, um einen mög­li­chen Aus­bruch der Krank­heit recht­zei­tig zu ent­de­cken und rich­tig behan­deln zu lassen.

Lt. Pass soll Dyl­an ca. 2016 gebo­ren sein, so wur­de es in der Per­re­ra geschätzt. Unse­re Tier­schutz­kol­le­gen mei­nen aller­dings, dass Dyl­an etwas älter sein könn­te und schät­zen ihn auf 6-7 Jah­re. Lei­der kann man zu Hun­den, über deren Her­kunft nichts bekannt ist, oft kei­ne exak­ten Anga­ben zu ihrem Alter machen.

Uns ist bewusst, dass es kei­ne leich­te Auf­ga­be ist, für Dyl­an ein Zuhau­se zu fin­den, aber wir möch­ten es trotz­dem ver­su­chen. In den rich­ti­gen Hän­den ist Dyl­an ein wun­der­ba­rer, glück­li­cher Beglei­ter sei­ner Men­schen. Wir wün­schen uns, dass Dyl­an bald “a lucky big boy that ever­y­bo­dy loves” genannt wird, viel­leicht von Ihnen ? Wenn Sie Erfah­rung mit der Hal­tung von Her­den­schutz­hun­den haben und sich für Dyl­an inter­es­sie­ren, freu­en wir uns über Ihre Nach­richt. Wir bera­ten Sie auch ger­ne bei Fra­gen zum rich­ti­gen Umgang mit leish­ma­nio­se­kran­ken Hunden.


Ansprech­part­ne­rin

Ulri­ke Schöttler

Tele­fon 02207/1345 oder 0177 6413783 

schoettler@hundepfoten-in-not.de