Gulliver

Pointer, geb. ca. 02/2019, ca. 50 cm, Standort : Italien

Gul­li­ver und sei­ne Schwes­tern Gemma und Gina sind gera­de ein­mal 2 Jah­re alt und schon gemein­sam durch die Höl­le gegan­gen… Ihr bis­he­ri­ges “Leben” - wenn man es über­haupt als sol­ches bezeich­nen kann - haben die drei seit ihrer Geburt bei einem ita­lie­ni­schen Jäger im Zwin­ger ver­bracht. Ver­sorgt wur­den sie eher schlecht als recht, die Bil­der spre­chen Bän­de. Fast ver­hun­gert, krank und vol­ler Wür­mer wur­den die drei nun gemein­sam an unse­re Kol­le­gen von Sal­va la Zam­pa in Mai­land übergeben.

previous arrow
next arrow
previous arrownext arrow
Slider

Dort wer­den Gul­li­ver, Gemma und Gina nun erst ein­mal gepäp­pelt und gesund gepflegt. Lei­der müs­sen sie aber auch dort im Zwin­ger aus­har­ren und das ist bei den der­zei­ti­gen Wet­ter­ver­hält­nis­sen - Dau­er­re­gen und Käl­te - natür­lich auch nicht das Beste.

Unse­re Kol­le­gin beschreibt alle drei als sehr lieb, aber auch sehr unter­wür­fig und trau­rig. Sie trau­en sich nicht, die Men­schen anzu­schau­en und kau­ern sich auf den kal­ten Beton­bo­den, wenn jemand kommt.Was Gul­li­ver und sei­ne Schwes­tern erlebt haben, möch­ten wir uns nicht vor­stel­len… Nach Ein­schät­zung unse­rer Kol­le­gin wird man den drei­en die­se furcht­ba­re Angst mit ganz viel Lie­be und vor allem ganz viel Geduld nach und nach neh­men kön­nen. Ers­te klei­ne Fort­schrit­te gibt es schon : wenn die Pfle­ger ganz lei­se mit ihnen reden, dann wedelt bei allen drei­en schon ganz vor­sich­tig das dür­re Schwänz­chen, obwohl sie erst weni­ge Tage bei den Tier­schüt­zern sind…


Gullivers Daten im Überblick
  • Poin­ter
  • geb. ca. 02/2019
  • ca. 50 cm Schul­ter­höhe / z. Zt. 10,9 kg
  • kas­triert
  • geimpft, gechipt, EU-Pass
  • ver­träg­lich mit Rüden und Hündinnen
  • Stand­ort : Italien

Schutz­ge­bühr : 400,--€ (inkl. 50,-- Transportkostenpauschale)


Momen­tan ist Gul­li­ver extrem unter­ge­wich­tig. Bei etwa 50cm Schul­ter­hö­he wiegt er noch nicht ein­mal 11kg. Bevor er geimpft oder gar kas­triert wer­den kann, muß er erst ein­mal ein wenig Gewicht zulegen.

Wenn Gul­li­ver sich erholt hat, wird er sicher ein wun­der­schö­ner, jun­ger Poin­ter­rü­de sein und dann auch die typi­schen Eigen­schaf­ten der Ras­se zei­gen : Drau­ßen wird er sehr aktiv und bewe­gungs­freu­dig sein. Täg­li­che, lan­ge Spa­zier­gän­ge bei jedem Wet­ter sind ein Muß. Auch soll­ten Inter­es­sen­ten sich auf eine gehö­ri­ge Por­ti­on Jagd­trieb ein­stel­len, denn zur Jagd wer­den die Poin­ter gezüch­tet. Eine Schlepp­lei­ne soll­te bereit lie­gen und ein sicher ein­ge­zäun­ter Gar­ten oder Aus­lauf in der Nähe sind ein Muß, damit Gul­li­ver dann sein Leben voll genie­ßen kann und auch mal ohne Lei­ne flit­zen darf.

Ken­nen und lie­ben Sie die Poin­ter bereits ? Kön­nen Sie sich vor­stel­len, Gul­li­ver im Früh­jahr ein Zuhau­se zu geben und ihn auf sei­nem Weg zu einem lebens­fro­hen, akti­ven und wun­der­schö­nen Poin­ter­rü­den zu beglei­ten ? Möch­ten Sie sich gemein­sam mit Gul­li­ver die Welt “erar­bei­ten” und dann - ganz poin­ter­mä­ßig - lan­ge Spa­zier­gän­ge in der Natur zu unter­neh­men ? Haben Sie ein wei­ches, war­mes Plätz­chen frei ? Dann mel­den Sie sich bei uns !


Ansprechpartnerin

Mad­len Balsam

Mobil 015257501737

balsam@hundepfoten-in-not.de