English Setter, geb. ca. 17.05.2008, ca. 55 cm, Standort : Spanien

imi ist ein wun­der­schö­ner Set­ter­se­ni­or. 12 Jah­re lang hat er einem Herrn treu gedient – und dabei ver­mut­lich einen sehr guten Job gemacht, denn sonst wäre er wohl schon frü­her über­flüs­sig gewe­sen. Nun aber for­dern die Jah­re ihren Tri­but. Kimi wird nicht mehr gebraucht, ist zu lang­sam für die Jagd, taugt nicht mehr zur Ver­meh­rung, kurz : es gibt jün­ge­re, bes­se­re und schnel­le­re Kol­le­gen, die Kimis Job nun über­neh­men… und so lan­de­te er bei den Tierschützern.

previous arrow
next arrow
previous arrownext arrow
Slider

Kimi ist ein freund­li­cher und sozia­ler Rüde. Er ver­trägt sich gut mit ande­ren Hun­den. Auch Men­schen gegen­über ist er freund­lich und auf­ge­schlos­sen. Mit 55 cm und 19 kg hat Kimi eine hand­li­che Grö­ße.
Wir wür­den uns sehr wün­schen, dass Kimi nun sei­ne letz­ten Jah­re als Haus­hund und gelieb­tes Fami­li­en­mit­glied ver­brin­gen darf. Er hat bestimmt noch nie ein Haus von innen gese­hen, kennt kei­ne wei­chen Kis­sen, kein Kuscheln auf dem Sofa, kei­ne Lecker­lies, kei­ne Spa­zier­gän­ge nur so zum Spaß, kein Spiel­zeug oder ähn­li­ches. Natür­lich hat er auch kei­ne Ahnung, wie man sich so als Haus­hund zu beneh­men hat. Der noch sehr rüs­ti­ge Opa ist begie­rig dar­auf, all das ken­nen zu ler­nen. Für sei­ne alten Kno­chen wäre es schön, wenn er den Win­ter nicht in einem Zwin­ger, son­dern wohl­be­hü­tet in einem wei­chen Körb­chen ver­brin­gen könn­te. Auch in Nord­spa­ni­en wer­den die Win­ter nass und kalt !


Kimis Daten im Überblick
  • Eng­lish Setter
  • geb. ca. 17.05.2008
  • ca. 55 cm Schul­ter­höhe / 19 kg
  • kas­triert
  • ver­träg­lich mit Rüden und Hündinnen
  • geimpft, gechipt, EU-Pass
  • Stand­ort : Spanien

Schutz­ge­bühr : 150,–€ (inkl. 50,– Transportkostenpauschale)


Wir wür­den uns über ein Pfle­ge­stel­len­an­ge­bot sehr freu­en. Wei­te­re Infor­ma­tio­nen zum The­ma “Pfle­ge­stel­le” fin­den Sie hier. Unse­re Ansprech­part­ne­rin beant­wor­tet ger­ne wei­te­re Fragen.


Auch mit 12 Jah­ren ist ein Set­ter noch ein leb­haf­ter Hund, der ger­ne spa­zie­ren geht und beschäf­tigt wer­den will, aber nicht mehr so wild wie sei­ne jün­ge­ren Kol­le­gen ist. Die älte­ren Hun­de sind etwas ganz Beson­de­res und geben einem so viel zurück, es ist so schön mit­zu­er­le­ben wie in sie in ihr neu­es Leben fin­den und ler­nen, die Annehm­lich­keit die das neue Leben bie­tet, zu genie­ßen. Eine Woh­nung mit Gar­ten, damit der Opa die Son­ne genie­ßen und die Stu­ben­rein­heit schnel­ler ler­nen kann, wäre schön, auch soll­ten nicht so vie­le Stu­fen in sein Zuhau­se führe.

Wenn Sie sich auf einen noch fit­ten Seni­or ein­las­sen wol­len und ihm noch ein­mal den Glanz in sei­ne Augen zau­bern wol­len, wür­de Kimi sich über Ihre aus­sa­ge­kräf­ti­ge Bewer­bung freuen.

Auch mit einem Platz auf einer Pfle­ge­stel­le, um dann aus dem gemüt­li­chen Körb­chen her­aus, einen neu­en Wir­kungs­kreis zu suchen wäre der Opi einverstanden.


Ansprech­part­ne­rin

Ines Bil­l­asch

Mobil 0171/5100728

billasch@hundepfoten-in-not.de


Kimi
Nach oben scrollen