Hänsel

Mischling, geb. ca. 07/2020, ca. 55–60 cm (ausgew.), Standort : Italien

Eines mor­gens fan­den ita­lie­ni­sche Tier­schutz­kol­le­gen zwei Wel­pen vor der Tür ihrer Hun­de­pen­si­on. Irgend jemand hat­te die bei­den dort ange­bun­den. Ver­mut­lich muss­ten sie die gan­ze Nacht dort aus­har­ren… Die Tier­schüt­zer nah­men die bei­den in der Pen­si­on auf und gaben ihnen die sehr pas­sen­den Namen Hän­sel und Gretel.

previous arrow
next arrow
previous arrownext arrow
Slider

Über unse­ren ita­lie­ni­schen Part­ner­ver­ein hel­fen wir nun dabei, ein Zuhau­se für die bei­den “Zwer­ge” zu fin­den. Da nie­mand die Hun­de­el­tern kennt, kön­nen wir nur schät­zen, wie groß die Wel­pen ein­mal wer­den, ver­mut­lich errei­chen sie eine Schul­ter­hö­he von +/-55cm. Zwer­ge blei­ben es also defi­nitv nicht mehr.

Im Moment sind Hän­sel und Gre­tel noch sehr ver­spiel­te Hun­de­kin­der, die nichts als Unsinn im Wel­pen­köpf­chen haben. Lei­der kön­nen sie das in der Pen­si­on nur bedingt aus­le­ben. Die Hel­fer dort kön­nen sich nicht den gan­zen Tag mit ihnen beschäf­ti­gen, auch wenn das eine schö­ne Abwechs­lung von der täg­li­chen Arbeits­rou­ti­ne ist.


Hänsels Daten im Überblick
  • Misch­ling
  • geb. ca. 07/2020
  • ca. 55–60 cm Schul­ter­hö­he (aus­ge­wach­sen)
  • geimpft, gechipt, EU-Pass
  • ver­träg­lich mit Rüden und Hündinnen
  • Stand­ort : Italien

Schutz­ge­bühr : 370,–€ (inkl. 50,– Transportkostenpauschale)


Wir wür­den uns über ein Pfle­ge­stel­len­an­ge­bot sehr freu­en. Wei­te­re Infor­ma­tio­nen zum The­ma “Pfle­ge­stel­le” fin­den Sie hier. Unse­re Ansprech­part­ne­rin beant­wor­tet ger­ne wei­te­re Fragen.


Dass ihre frü­he­ren Besit­zer sie los wer­den woll­ten, merkt man den bei­den nicht an. Sie lie­ben Men­schen, sind sehr anhäng­lich und wol­len natür­lich spie­len, toben und ren­nen. Auch mit ande­ren Hun­den kom­men sie super zurecht. Die bei­den sind völ­lig unbe­küm­mer­te Hun­de­kin­der, die ihr eige­nes Zuhau­se suchen.

Die “Benimm­re­geln für Haus­hun­de” ken­nen Hän­sel und Gre­tel natür­lich noch nicht und die kann ihnen in der Pen­si­on auch nie­mand ver­mit­teln. Wir suchen nun also eine freund­li­che Fami­lie, die ger­ne einen Wel­pen auf­neh­men und ihm alles zei­gen und erklä­ren möch­te, was er zum Leben als Fami­li­en­hund so wis­sen muss. Dazu gehört neben der Stu­ben­rein­heit auch das Gewöh­nen an frem­de Gerü­che und Geräu­sche… und natür­lich auch die Fra­ge, was ein Wel­pe zer­kau­en darf und was nicht oder dass man Zim­mer­pflan­zen nicht aus­bud­delt, anfrisst oder quer durch die Woh­nung schleppt. So ein Wel­pe bringt ganz schön viel Leben ins Knus­per­häus­chen, da sind Geduld und star­ke Ner­ven gefordert.

Aber, mal ehr­lich, wer kann bei die­sem Wel­pen­blick schon lan­ge böse sein, auch wenn es die ita­lie­ni­schen Desi­gner­schu­he erwischt hat ? Sie nicht ? Dann sind Sie genau, was die bei­den jetzt brau­chen und wir freu­en uns auf Ihre Nach­richt. Auch wenn die bei­den zusam­men gefun­den wur­den, müs­sen sie nicht gemein­sam ver­mit­telt wer­den. Wer sich aller­dings Wel­pen im Dop­pel­pack zutraut, darf sich auch ger­ne bei uns melden.


Ansprech­part­ne­rin

Cor­du­la Liso

Tele­fon 07682/9264141

Mobil 0179/2201076

Mail liso@hundepfoten-in-not.de


Hän­sel
Nach oben scrollen