Schäferhundmix, geb. ca. Anfang 2020, ca. 55–60 cm (ausgewachsen), Standort : Spanien

Obwohl die süße Mia noch nicht mal „voll­jäh­rig“ ist, muss­te sie bereits einen schwe­ren Job antre­ten : an einer kur­zen Ket­te unter mise­ra­blen Zustän­den soll­te sie einen Hof bewa­chen. Nach­dem sie dort von einem Tier­schüt­zer ent­deckt und der Poli­zei gemel­det wur­de, konn­te „ihre Fami­lie“ über­zeugt wer­den, Mia bes­ser abzu­ge­ben. Und nun genießt sie das Kon­trast­pro­gramm in einer spa­ni­schen Pflegestelle.

previous arrow
next arrow
previous arrownext arrow
Slider

Jung­hund­ty­pisch mag Mia ande­re Hun­de und Men­schen. Zur Zeit lebt sie auch mit einer Kat­ze zusam­men, was gut klappt. Sie kennt das Spa­zie­ren­ge­hen an der Lei­ne und wird nun mit ihrer Umwelt ver­traut gemacht.


Mias Daten im Überblick
  • Schä­fer­hund­mix
  • geb. Anfang 2020
  • ca. 55 – 60 cm Schul­ter­höhe (aus­ge­wach­sen)
  • vor Aus­rei­se kastriert
  • geimpft, gechipt, EU-Pass
  • ver­träg­lich mit Rüden und Hündinnen
  • ver­träg­lich mit Katzen
  • Stand­ort : Spanien

Schutz­ge­bühr : 400,–€ (inkl. 50,– Transportkostenpauschale)


Wir wür­den uns über ein Pfle­ge­stel­len­an­ge­bot sehr freu­en. Wei­te­re Infor­ma­tio­nen zum The­ma “Pfle­ge­stel­le” fin­den Sie hier. Unse­re Ansprech­part­ne­rin beant­wor­tet ger­ne wei­te­re Fragen.


Nach­dem ihr Start ins Leben so ernst, schmut­zig und ent­beh­rungs­reich war, wün­schen wir uns für Mia sport­li­che Men­schen, die Lust haben, der „Klei­nen“ die Welt hin­ter dem Ende einer Ket­te zu zei­gen und sich auf vie­le lus­ti­ge, ner­ven­auf­rei­ben­de, kusch­li­ge und wun­der­schö­ne Momen­te mit ihr freu­en wür­den. Und das biss­chen Erzie­hung eines Puber­Tiers macht sich doch fast von allein.;) Mia jeden­falls kann es kaum erwarten.


Ansprech­part­ne­rin

Julia Schrei­er

Tele­fon 0162/4351877

julia@hundepfoten-in-not.de


Mia
Nach oben scrollen