Mischling, geb. ca. 03/2017, ca. 50 cm, Standort : D, PLZ 51…

Nie­mand weiß wo Bea her­kam, als sie als Wel­pe eines Tages in einem Wald­stück in den Ber­gen im Süden Roms gefun­den wur­de. Sie war ganz allei­ne unter­wegs, ohne Geschwis­ter und sehr ver­ängs­tigt. An Ein­fan­gen war nicht zu den­ken, doch sie folg­te den bei­den Tier­schüt­ze­rin­nen in siche­rem Abstand und beglei­te­te sie schließ­lich ins Refu­gio. Dies ist nun bereits drei Jah­re her und bis­her woll­te nie­mand in Ita­li­en Bea ein Zuhau­se schenken.

Des­halb hof­fen wir, dass die­se eher ruhi­ge Hün­din bei uns mehr Glück hat. Aktu­ell lebt Bea mit einem Rüden zusam­men, geht aber auch oft ins Nach­bar­ge­he­ge zu ande­ren Hün­din­nen, mit denen sie sich aus­ge­zeich­net ver­steht. Obwohl sie eine etwas pum­me­li­ge Hun­de­da­me ist, liebt sie ihre sel­te­nen Spa­zier­gän­ge und lässt sich ohne Pro­ble­me die Lei­ne anlegen.

previous arrow
next arrow
previous arrownext arrow
Slider

Bea hat einen aus­ge­gli­che­nen Cha­rak­ter und zeigt sich im ers­ten Moment bei Per­so­nen, die sie nicht kennt, zurück­hal­tend. Des­halb wün­schen wir uns Men­schen, die ihr Halt geben, die Ver­ständ­nis für man­che Unsi­cher­heit haben und zu denen Bea Ver­trau­en auf­bau­en kann. Wenn sie ihre Men­schen erst­mal kennt, freut sie sich über jede Begeg­nung und zeigt das auch. Zur Begrü­ßung wackelt ihr gan­zer Kör­per, ihr Gesicht strahlt und sie „tanzt“ freu­dig um ihre Men­schen her­um und war­tet auf ihre Strei­chel­ein­heit, die sie sich ger­ne gefal­len lässt. Pum­mel­chen Bea ist dann erstaun­lich wen­dig und schnell, wie wäre das wohl, wenn sie schlan­ker wäre ?


Beas Daten im Überblick
  • Misch­ling
  • geb. ca. 03/2017
  • ca. 50 cm Schulterhöhe
  • kas­triert
  • geimpft, gechipt, EU-Pass, MMT nega­tiv
  • ver­träg­lich mit Rüden und Hündinnen
  • Pfle­ge­stel­le in PLZ 51…

Schutz­ge­bühr : 400,–€ (inkl. 50,– Transportkostenpauschale)


Das hat sich eine deut­sche Tier­freun­din auch gefragt und ange­bo­ten, Bea in Pfle­ge zu neh­men. Ihre eige­nen Hun­de haben schon so man­chen etwas unsi­che­ren Hund aus dem Aus­land “an die Pfo­te” genom­men und gehol­fen, sich in dem neu­en Leben zurecht zu fin­den. Das wird auch bei Bea gelin­gen und da das Pfle­ge­ru­del samt Frau­chen recht aktiv ist, wird auch das eine oder ande­re Pfund, das die Pum­mel­da­me zu viel mit sich her­um trägt, ganz sicher verschwinden.

Ende Okto­ber 2020 ist Bea in ihrer Pfle­ge­stel­le ange­kom­men und wir sind schon sehr gespannt, wie sie sich dort ent­wi­ckeln wird.

Für die eher ruhi­ge Bea wün­schen wir uns ein Für-immer-Zuhau­se bei lie­be­vol­len, eben­falls etwas ruhi­ge­ren Men­schen. Bea ist zwar noch recht jung, hat aber bis­her nur das Tier­heim­le­ben ken­nen gelernt. Eine all­zu leb­haf­te Umge­bung wür­de sie über­for­dern und auch klei­ne Kin­der wäre sicher zu viel für sie. 

Viel­leicht möch­ten Sie gemein­sam mit Bea ein klei­nes Fit­ness­pro­gramm absol­vie­ren, das aus regel­mä­ßi­gen Spa­zier­gän­gen, einer leich­ten Diät und regel­mä­ßi­gem Kuscheln besteht ? Bea wäre garan­tiert begeis­tert dabei, wenn man ihr Zeit lässt, in Ruhe bei ihren Men­schen anzukommen.


Ansprech­part­ne­rin

Ulri­ke Schöttler

Tele­fon 02207/1345 oder 0177 6413783 

schoettler@hundepfoten-in-not.de


Bea
Nach oben scrollen