Vermittelt: 10.10.2020

Tango haben wir diesen jungen, wunderschönen Galgo getauft. Er streunte wochenlang durch die Felder um das kleine Refugium in Spanien, das eine Gruppe von Tierschützern tagtäglich versorgt. Nach einiger Zeit gelang es den Tierschützern, ihn zu sichern. Anschließend wurde er im Refugium versorgt und konnte sich dort sichtlich gut erholen.
Im August 2020 durfte er in eine Pflegestelle nach Deutschland reisen. Dor verträgt er sich sehr gut mit den beiden vorhandenen Hündinnen. Selbst die gmeinsamen Fütterungen verlaufen schon ganz entspannt: Futterneid kennt Tango nicht. Spaziergänge durch den Wald genießt er sehr und läuft dabei schon vorbildlich an der Leine. Begegnungen mit anderen Hunden, Joggern, Radfahrern meistert Tango sensationell. Bei fremden Menschen ist Tango anfangs etwas schüchtern – wirkliche Ängste hat er jedoch nicht. Schon am zweiten Tag folgte er seinen Pflegemenschen auf Schritt und Tritt und auch Besuch wird nach kurzer Zeit vorsichtig inspiziert.
Und was ist jetzt der Haken an diesem Traumgalgo? Richtig, den gibt es auch: Tango besteht darauf, dass die Küche immer gut aufgeräumt ist. Werden Essensreste stehen gelassen und Tango entdeckt sie, dann kümmert er sich persönlich um deren Entsorgung ;-).


Tangos Daten im Überblick
  • Galgo Espanol
  • geb. ca. 2017
  • ca. 70 cm Schulterhöhe
  • kastriert
  • verträglich mit Rüden und Hündinnen
  • geimpft, gechipt, EU-Pass, Leishmaniose positiv


Wir suchen für Tango dringend sein eigenes Zuhause oder auch eine neue Pflegestelle. Katzen sollten hier nicht leben, denn die jagt Tango. Wir suchen einen Platz bei liebevollen “Galgoliebhabern” oder solchen, die es noch werden möchten. Tango wünscht sich Menschen, die mit ihm die Welt entdecken, ihm ausreichend Freilauf ermöglichen können und ihm ganz viele Kuscheleinheiten zukommen lassen… Gerne darf bereits ein Artgenosse vorhanden sein.


Update 10.10.2020

Tango hat sein Zuhause gefunden!


Tango
Nach oben scrollen