Pinscher, geb. ca. 04/2016, ca. 35 cm, Standort: Spanien

Dieser kleine “Man in Black” mit den hübschen hellbraunen Abzeichen wurde im August 2020 ins Refugium unserer spanischen Tierschutzkollegen gebracht. Man hatte ihn mitten in der Innenstadt von Alcoy gefunden. Er war nicht gechipt und offenbar suchte niemand nach dem kleinen Pinscherrüden…

previous arrow
next arrow
previous arrownext arrow
Slider

Die ersten Tage im Tierheim waren für Nino schwierig. Menschen gegenüber war er scheu bis ängstlich und wir müssen davon ausgehen, dass er bis dahin noch kaum gute Erfahrungen mit uns Zweibeinern gemacht hat. Mit den anderen Hunden im Refugium kommt der kleine Kerl gut zurecht und schaut sich einiges von ihnen ab. So lernte er recht schnell, dass die Helferinnen und Helfer im Refugium freundliche Menschen sind, von denen keine Gefahr für ihn ausgeht. Mittlerweile lässt er sich von ihnen problemlos anfassen und anleinen.


Ninos Daten im Überblick
  • Pinscher
  • geb. ca. 04/2016
  • ca. 35 cm Schulterhöhe
  • kastriert
  • verträglich mit Rüden und Hündinnen
  • geimpft, gechipt, EU-Pass
  • Standort: Spanien

Schutzgebühr: 400,–€ (inkl. 50,– Transportkostenpauschale)


Wir würden uns über ein Pflegestellenangebot sehr freuen. Weitere Informationen zum Thema “Pflegestelle” finden Sie hier. Unsere Ansprechpartnerin beantwortet gerne weitere Fragen.


Unsere Tierschutzkollegen kümmern sich sehr intensiv um Nino und helfen ihm so dabei, seine Ängste im Umgang mit Menschen immer mehr abzulegen. Vermutlich hat er nie in einem Haus oder in einer Wohnung gelebt und wird auch die “Benimmregeln für Haushunde” nicht kennen. Das können unsere Kollegen im Tierheim leider nur bedingt mit den Hunden trainieren und so wünschen wir uns für Nino liebevolle Menschen, die ihn behutsam mit seinem neuen Leben vertraut machen und ihm viel Zeit lassen, sich einzugewöhnen. Über einen bereits vorhandenen, freundlichen Hund, der den Kleinen an die Pfote nimmt, würden wir uns ganz besonders freuen.

Nino ist einer der Hunde, die wir die “gebrauchten Hunde” nennen. Er hatte bereits ein Leben, das ihn geprägt hat und ihn dem es ihm nicht besonders gut ging. Ein solcher Hund braucht ein verständnisvolles Umfeld, das zunächst nicht viel von ihm erwartet und ihm die Chance gibt, sich nach einiger Zeit in seinem neuen Leben so richtig wohl zu fühlen. Wir wissen, dass das eine Aufgabe ist, aber Hunde wie Nino haben es verdient, auch die schönen Seiten des Lebens kennen zu lernen. Wenn Sie mögen, können Sie hier ein wenig mehr über die “gebrauchten Hunde” erfahren.

Wenn Sie sich vorstellen können, Nino bei sich aufzunehmen und mit ihm gemeinsam das Hundeeinmaleins erarbeiten möchten, dann freuen wir uns auf Ihre Nachricht.


Ansprechpartnerin

Maria Piperidou

Telefon 017683160951

piperidou@hundepfoten-in-not.de


Nino
Nach oben scrollen