Basenji-Mischling, geb. 04/2018, ca. 50 cm, Standort: Spanien

Hier kommt Maxx, ein wunderschöner Mischling, der auf einer Pflegestelle in Spanien auf seine Menschen wartet. Wenn es nach seinen früheren „Besitzern“ in Spanien ginge, wäre er nun schon tot. Maxx wurde nämlich in der Tötungsstation abgegeben. Liebe Tierschützer haben ihn dort rausgeholt und er hatte sogar das Glück, auf eine spanische Pflegestelle zu ziehen.

previous arrow
next arrow
previous arrownext arrow
Slider

Die spanische Pflegefamilie berichtet, dass Maxx für sein Alter eher ein ruhiger und genügsamer Hund ist. Was nicht bedeutet, dass der hübsche „Kuh-Hund“ den ganzen Tag faul in der Ecke liegt und nicht beschäftigt werden möchte. Maxx freut sich ebenfalls wie alle anderen Hunde auf seine Gassirunden und ist bewegungsfreudig, allerdings ist er nicht so aufgedreht wie viele andere Hunde in seinem Alter. Auch berichtet die Pflegestelle, dass er einen guten Gehorsam hat und dort ohne Leine laufen kann. Dies ist nach einer gewissen Eingewöhnungszeit und nach dem Aufbau einer guten Bindung sicherlich dann auch in Deutschland möglich.


Maxx Daten im Überblick
  • Basenji-Mischling
  • geb. 04/2018
  • ca. 50 cm Schulterhöhe/15 kg
  • kastriert
  • verträglich mit Rüden und Hündinnen
  • geimpft, gechipt, EU-Pass
  • Standort: Spanien

Schutzgebühr: 400,–€ (inkl. 50,– Transportkostenpauschale)


Wir würden uns über ein Pflegestellenangebot sehr freuen. Weitere Informationen zum Thema “Pflegestelle” finden Sie hier. Unsere Ansprechpartnerin beantwortet gerne weitere Fragen.


Maxx lebt aktuell in einer Wohnung in Valencia und ist somit schon etwas Stadtleben gewöhnt, was aber nicht heißen soll, dass er mit Vorliebe in die Innenstadt einer Großstadt ziehen möchte! In der Wohnung ist er wohl sehr ruhig und angenehm und er kann dort auch bereits ein paar Stunden alleine bleiben.

Das hört sich nach einem absoluten Traumhund an, was Maxx natürlich auch ist. Allerdings hat er eine „kleine“ Macke: Maxx ist noch nicht stubenrein. Wir haben bereits einige Hunde erlebt, die ebenfalls Probleme mit dem Stubenrein sein hatten und dies dann im richtigen zu Hause kein Problem mehr war. Diese Entwicklung können wir uns auch gut bei Maxx vorstellen. Allerdings müssen Sie sich dennoch darauf einstellen, dass Maxx das Thema neu lernen muss und Sie somit etwas Geduld für Ihn mitbringen sollten.

Maxx ist gut verträglich mit anderen Hunden und spielt auch gerne mit ihnen. Aktuell lebt er in seiner Pflegestelle mit einer anderen Hündin zusammen, was auch super klappt. Er könnte aber auch gut als Einzelhund leben mit regelmäßigem Kontakt zu anderen Hunden. Auf Menschen geht er freundlich zu.

Für Maxx suchen wir also ein zu Hause bei Menschen, welche Geduld für seine „Unart“ aufbringen können und bereit sind, ihm den richtigen Weg zu weisen. Ein Garten wäre hier definitiv von Vorteil.


Ansprechpartnerin

Tanja Breitenstein

Mobil 0171/9328623

breitenstein@hundepfoten-in-not.de


Maxx
Nach oben scrollen