Yorkshire Terrier (Mix?), geb. 18.10.2018, ca. 25 cm, Standort: Spanien

Sila wurde von ihrem Besitzer im Tierheim abgegeben. Er meinte, sie müsse operiert werden und er habe kein Geld für die Behandlung. Unsere spanischen Tierschutzkollegen haben die kleine Hündin aufgenommen und zur Klärung möglicher gesundheitlicher Probleme einem Tierarzt vorgestellt.

previous arrow
next arrow
previous arrownext arrow
Slider

Nach dem Röntgen wurde eine Patellaluxation der Klasse IV diagnostiziert. Das ist eine Verlagerung der Kniescheibe, die aus ihrer Gleitrinne springt und so den natürlichen Bewegungsablauf beeinträchtigt. In den meisten Fällen ist eine Operation nötig, um die Kniescheibe in ihre ursprüngliche Position zurück zu führen und dort zu halten. Zusätzlich müssen Korrekturen von Unter- und Oberschenkel vorgenommen werden, um die Anatomie so weit zu verändern, dass die Kniescheibe dauerhaft in ihrer Führungsrinne verbleibt. Hierbei wird aus krummen Knochen ein Keil gesägt und der Knochen wird gerade wieder zusammengeschraubt (Osteotomie).

Sila scheint im Moment ganz gut zurecht zu kommen und so wird zunächst auf eine Operation verzichtet. Man muss sie allerdings weiter beobachten und entscheiden, wann eine Operation Sinn macht.


Silas Daten im Überblick
  • Yorkshire Terrier (Mix?)
  • geb. 18.10.2018
  • ca. 25 cm Schulterhöhe
  • kastriert
  • verträglich mit Rüden und Hündinnen
  • katzenverträglich
  • geimpft, gechipt, EU-Pass
  • Standort: Spanien

Schutzgebühr: 400,–€ (inkl. 50,– Transportkostenpauschale)


Bei ihrem früheren Besitzer hatte Sila als Einzelhund gelebt. Derzeit ist sie in einer spanischen Pflegestelle untergebracht und lebt dort problemlos mit anderen Hunden und Katzen zusammen. Menschen gegenüber ist sie sehr lieb und mag auch Kinder sehr gerne. Wenn Sie Sila ein neues Zuhause geben möchten, freuen wir uns auf Ihre Nachricht!


Ansprechpartnerin

Martina Zimmerman

Mobil 0174/9233613

martina@hundepfoten-in-not.de


Sila
Nach oben scrollen