Lennon

Mischling, geb. ca. 03/2015, ca. 50 cm, Standort: D, PLZ 41…

Unsere spanischen Tierschutzkollegen entdeckten den hübschen Jagdhundmischling in einer Perrera. Wie die meisten Hunde litt er dort sehr unter dem Stress, eingesperrt zu sein. Unsere Kollegen konnten ihn in ihrem Refugium unterbringen und nannten den bis dahin namenlosen Hund Lennon. Woher er ursprünglich kam, wissen wir leider nicht. Im Refugium ging es Lennon schon deutlich besser als in der Perrera, auch wenn das natürlich kein Ersatz für ein neues Zuhause ist.

previous arrow
next arrow
previous arrownext arrow
Slider

Lennon kann noch etwas Erziehung gebrauchen, sozusagen das Hundeeinmaleins des wahren Lebens, denn viel hat er wohl noch nicht kennen gelernt. Doch hier sind Lennon und wir überzeugt, dass er das ganz schnell lernt. Er ist nämlich ein schlauer Bursche.

Ende Mai 2020 ist Lennon in seiner Pflegestelle in Deutschland angekommen. Seine Pflegefamilie beschreibt Lennon als sanften, sehr freundlichen Hund. Er hat weder mit den Kindern, noch mit dem vorhandenen Hund oder mit der Katze ein Problem. Er geht schon prima an der Leine, ist sozial verträglich mit Allem, das ihm so begegnet und passt sich sehr schnell an. Er sucht stets die Nähe seiner Menschen und schneidet witzige Grimassen, wenn er seine Kuscheleinheiten einfordert. Zuhause verhält er sich ruhig und sanft, unterwegs wirkt er souverän und neugierig. All die vielen Gerüche lassen seine feine Nase auf Hochtouren arbeiten. Mit einem gewissen Jagstrieb ist definitv zu rechnen, auch wenn er diesen nicht immer zeigt. Trotz der langen Zeit im Zwinger konnte sich Lennon sein freundliches Wesen erhalten und ist einfach nur liebenswert.


Lennons Daten im Überblick
  • Mischling
  • geb. ca. 03/2015
  • ca. 50 cm Schulterhöhe
  • kastriert
  • geimpft, gechipt, EU-Pass, Leishmaniose positiv (Infobroschüre)
  • verträglich mit Rüden und Hündinnen
  • katzenverträglich
  • Pflegestelle in PLZ 41…

Schutzgebühr: 250,–€ (inkl. 50,– Transportkostenpauschale)


Lennon sucht nun sein eigenes Zuhause. Am liebsten bei Menschen die Freude daran haben, mit einem agilen vierpfotigen Begleiter die Welt zu erobern. Die Leishmaniose wird derzeit medikamentös behandelt und wir würden uns freuen, wenn Sie Lennon trotz dieser Erkrankung eine Chance geben würden. Rufen Sie uns an, wir beraten Sie gerne.


Ansprechpartnerin

Susanne Tölle

Tel. 05233-3690

toelle@hundepfoten-in-not.de


Lennon
Nach oben scrollen