Vermittelt: 15.06.2020

Als Black von unseren italienischen Tierschutzkollegen auf der Straße aufgelesen wurde, ging es ihm schon sehr schlecht. Irgend jemand hatte ihn einfach ausgesetzt und er hatte verzweifelt versucht, zu überleben. Aber nun war er den Strapazen des Lebens auf der Straße nicht länger gewachsen und wäre wohl gestorben, wenn die Tierschützer ihn nicht mitgenommen hätten.

Black war bis auf die Knochen abgemagert, mit zahlreichen kahlen Stellen, blutend und übersäht mir Flöhen und Zecken. Ein Bluttest ergab leider auch einen hohen Leishmaniosetiter. Der hübsche Rüde wurde in einer Pension in Mailand untergebracht und tierärztlich behandelt. Unsere Tierschutzkollegen beschreiben den mittelgroßen Rüden als sehr “süß”… mit anderen Worten, Black ist ein richtiger Hundeschatz, zu allem und jedem freundlich und Menschen gegenüber sehr aufgeschlossen.

Black hat sich schon recht gut erholt. Die Wunden sind verheilt und sein Fell ist wunderbar nachgewachsen. Aber die Leishmaniose muss aufgrund des hohen Titers weiter intensiv behandelt werden und so bitten wir um Paten und Spenden, um die Kosten dafür tragen zu können. Seit Ende Februar 2020 lebt Black in einer Pflegestelle in Deutschland. Seine Pflegefamilie wird die Behandlung fortsetzen und würde sich über eine Unterstützung sehr freuen.


Blacks Daten im Überblick
  • Mischling
  • geb. ca. 06/2017
  • ca. 50-55 cm Schulterhöhe
  • geimpft, gechipt, EU-Pass, Leishmaniose (1280) und Rickettsiose positiv Infobroschüre
  • nicht kastriert
  • verträglich mit Rüden und Hündinnen

Auch in seiner Pflegestelle hat Black schon in der ersten Woche begonnen, sein Pflegefrauchen “um die Pfote” zu wickeln. Der Hübsche geht bereits super an der Leine, ist stubenrein, mit anderen Hunden sehr verträglich und ein kleines Kuschelmonster.


Update 15.06.2020

Black hat seine Menschen gefunden.


Black
Nach oben scrollen